Herren des PSV gehen erfolgreich in die Weihnachtspause

Anzeige

Nach sowohl einem Sieg als auch einer Niederlage begrüßte man zum letzten Wettbewerbsspiel des Jahres die Fortunen aus Wuppertal.

Am Samstagabend fand die selbe Truppe wieder zusammen welche sich gegen Heiligenhaus noch klar geschlagen geben musste.Das wollte man so nicht auf sich beruhen lassen.

Aufgrund des späten Spielbeginns startete man direkt alle Einzel. Schon nach den ersten Sätzen stand fest, dass dieses mal keine Blamage zu erwarten war. Stefan Ruppert gewann klar 6:1 an Eins, Martin Brings und Sven Seppmann holten an Position Drei und Vier jeweils ein 6:4.
Ausgerechnet Mannschaftsführer Oliver Müller ließ im ungünstigen Moment ein Break entweichen und verlor den ersten Satz noch 3:6. Er legt dann aber schnell nach und holte das Spiel mit einem konzentrierten 6:2 und 10:2 doch noch deutlich genug.

Unter den Augen der mittlerweile schon siegreichen Punkteversicherung Stefan Ruppert holte auch der Rest seine zweiten Sätze, so dass es nach den Einzeln bereits 4:0 für die Postler stand.

Es ging also sorgenfrei in die Doppel. Mit der eher ausgewogenen Kombination Ruppert/Brings Müller/Seppmann ging es gegen „von oben“ aufgestellte Wuppertaler. Wie zu erwarten war das Doppel Müller/Seppmann somit nicht gefährdet und erlaubte sich erst beim Stand von 6:0/5:0 eine kurze Pause vor dem 6:0/6:2 Entstand. Das Duo Ruppert/Brings machte es dagegen nochmal spannend. Nach 6:3 im ersten Satz gab man den zweiten Satz 4:6 ab. Somit musste man in den zweiten Match-Tie-Break des Abends, gewann den aber wieder deutlich mit 10:4.

Am Ende des Jahres 2015 steht damit mal wieder der zweite Tabellenplatz für den PSV. Bis zur Meldung des Parallelspieles in Heiligenhaus darf man sich sogar Tabellenführer nennen.
Alle Ergebnisse
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.