HSG-Damen verlieren erneut!

Anzeige
HSV Wuppertal 1F -
HSG Velbert/Heiligenhaus

33:18 (13:9)

Die Landesligadamen der HSG Velbert/Heiligenhaus verlieren gegen die Damen des HSV Wuppertal 13:9 (33:18)

Die Gastgeberinnen zeigten von Anfang an eine starke Angriffsleistung und kamen über einfache Tore aus dem Rückraum zum 6:3 nach 10 Minuten. Die HSG-Damen erkämpften sich den Ausgleich durch Janis Dormagen zum 6:6 (15. Min.) fielen aber wieder auf 9:7 (20. Min.) zurück.
Trotz Manndeckung gegen die HSV-Haupttorschützin bekamen die HSG die Gegnerinnen nie in den Griff. Eine Zeitstrafe am Ende der ersten Hälfte half den Wuppertalerinnen zur 13:9 Führung.
Nach dem Wechsel zogen die Gastgeberinnen auf 17:11 davon (36. Min.), aber die HSG-Damen hielten dagegen und konnten noch einmal durch Angela Staschewski auf 20:15 (45. Min.) verkürzen. Nach zahlreichen Ballverlusten und technischen Fehlern der HSG Damen,
provoziert durch eine offensivere Gangart gegen die linke Angriffsseite der Gäste zogen der HSV Wuppertal deutlich auf 30:15 (52. Min.) davon. Am Ende hieß es 33:18 für Wuppertal.
"Die Wuppertalerinnen waren deutlich stärker als ihr Tabellenplatz", so Trainer Axel Spitzer.
Für die HSG Velbert/Heiligenhaus, die weiterhin drei Punkte Vorsprung vor einen Nichtabstiegsplatz hat, heißt es nun sich auf den kommenden Gegner SG Tura A´dorf Essen 1F zu konzentrieren. Der Tabellenletzte kommt zum letzten Rückrundenspiel am 12.01.2013 nach Velbert.

Es spielten:
Bangert, Schulz 2 , Kranz 2 , Staschewski 2, Elabbas, Rösler 4, Brautmeier, Mittelmann 1, Berking 1, Dormagen 3, Tillmann 1, Klem 3,
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.