Niederrheinmeisterschaften starten am Montag im Netzballverein - Netzballer und Tennisfreunde freuen sich auf hochkarätiges Tennis am Kostenberg

Anzeige
Tennisfreunde sind herzlich zum Zuschauen und Mitfiebern eingeladen.
Velbert: Netzballverein Velbert | Velbert, 09. Juni 2017. Im Netzballverein am Kostenberg laufen die letzten Vorbereitungen auf Hochtouren: die Plätze werden mit Schiedsrichterstühlen und Sonnenschirmen bestückt und die gesamte Anlage auf Hochglanz poliert. Denn: Von Montag dem 12. bis zum 18. Juni finden im NBV die TVN Tennis-Verbandsmeisterschaften statt!

„Wir sind sehr stolz darauf, wieder Ausrichter der Niederrheinmeisterschaften zu sein“, so NBV-Vorsitzender Bernd Wolf. Nach der insgesamt 52. Auflage der TVN Tennis-Verbandsmeisterschaften im Jahre 1999, kehrt die traditionsreiche Veranstaltung in diesem Jahr auf die 12-Plätze Anlage des Netzballvereins Velbert zurück. Der NBV zieht dann mit der zwölften Austragung der Meisterschaft mit dem bisherigen Serienausrichter, dem Lintorfer TC, gleich.

Ausgespielt werden ab Montag die Konkurrenzen der offenen und der 30er Klasse der Damen und Herren für Einzel und Doppel. Vorjahres- und fünfmalige Rekordsiegerin Imke Küsgen vom Ratinger TC Grün Weiß, wird ebenso am Start sein wie Titelverteidiger Jens Janssen vom Borbecker TC Essen.

Insgesamt werden 10.000 € Preisgeld ausgeschüttet, so dass sich die Teilnahme auch für die Spitzenspieler des TVN-Verbandes lohnt. Topgesetzt ist bei den Herren Jasper Smit vom TC Bredeney, der die Nummer 440 in der ATP-Weltrangliste war und Sarah Gronert bei den Damen vom Lintorfer TC, deren bestes Ranking sogar Platz 164 war.

Unter der stolzen Zahl von 129 gemeldeten Spielern, sind auch zehn Netzballer, die ab Montag um den Titel des Niederrheinmeisters kämpfen: In der offenen Klasse der Herren sind die NBV-Top-Talente Tom Tillger, Louis Kaun, Nathanael Wehner und Nick und Fyn Franke mit von der Partie.

Bei den Damen spielen die Netzballerinnen Ana Sovijl, Lauren Wagenaar, Miriam Jeuck und Anna Schubries um die TVN-Krone mit.

Ein Zuschauermagnet wird für die Netzballer wieder das Match von Mark Joachim sein. Der NBV-Chef-Trainer und Spieler der ersten NBV-Herren hat sich für die Konkurrenz der Herren 30 gemeldet. Für den 44-jährigen Joachim geht es erst am Mittwoch los. Um 17:30 Uhr spielt er gegen Björn Vermöhlen vom Buschhausener TC.

Gleich zum Turnierstart am Montag um 16 Uhr schlägt nach der allerdings noch vorläufigen Auslosung der 16-jährige Netzballer Louis Kaun gegen Dominik Wiese von TC Blau Weiss Neuss auf und die 15-jährige Ana Sovijl gegen Julia Mikulski vom TC Bredeney.

Auch in den folgenden Tagen beginnen die Tenniscracks ab 16 Uhr mit ihren Matches, am Fronleichnam-Donnerstag geht es allerdings schon um neun Uhr los. Die Finalspiele sollen dann am Sonntag stattfinden.

„Wir fiebern den TVN-Meisterschaften schon entgegen und freuen uns auf eine tolle Turnier-Atmosphäre im NBV“, so Bernd Wolf. Herzlich lädt er alle NBV- und Tennisfreunde zum Zuschauen und Mitfiebern beim Saisonhöhepunkt ein. Der Eintritt ist an allen Spieltagen frei.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.