Platz sieben auf der Weltrangliste

Anzeige
Ein eingespieltes Paar: Bianca und Meik Sauer starten im Juni als Einzelpaar bei der Weltmeisterschaft im Lateintanz.
Über 28 Bestnoten bei insgesamt 35 Wertungen konnten sich Bianca und Meik Sauer bei den Landesmeisterschaften für Einzelpaare im Lateintanz freuen. Damit sicherte sich das Heiligenhauser Ehepaar den ersten Platz in der Altersklasse der Senioren. „Bei den Landesmeisterschaften 2012 wurden wir bereits Vizemeister“, so der Tänzer. Erst seit dem vergangenen Jahr treten Bianca und Meik Sauer, die dem Verein TSG Quirinus Neuss angehören, in dieser Altersklasse an. In dieser kurzen Zeit konnten allerdings schon viele Erfolge gefeiert werden, unter anderem der Sieg bei den Tilburg Open sowie Podestplätze bei Turnieren in Wien, Antwerpen, Helsinki und Brno (Tschechien).
„Der Sieg bei der Landesmeisterschaft NRW ist aber natürlich das bisherige Highlight“, so der 36-Jährige. Im spannenden Finale habe es bei allen fünf Tänzen den ersten Platz gegeben. „Egal ob Chacha, Rumba oder die anderen lateinamerikanischen Tänze - wir waren gut vorbereitet.“ Mit den Erfolgen habe man sich außerdem als bestes deutsches Paar den siebten Platz auf der Weltrangliste erarbeitet.
Weiter geht es für das Ehe- und Tanzpaar im Mai mit der Teilnahme an einem Turnier in Blackpool (England). „Das ist das größte Tanzturnier der Welt und kann als Ursprung des Turniertanzsports betrachtet werden“, erklärt Sauer. Als Neuling kam man hier im vergangenen Jahr ins Finale und wurde siebtes von über 90 teilnehmenden Paaren. „Ins Finale möchten wir auf jeden Fall wieder kommen“, so der Tänzer. „Noch besser wäre ein Platz auf dem Podest.“

Qualifikation für die nächste WM ist das Ziel

Und auch für die Deutsche Meisterschaft im Lateintanz am 8. Juni hat man ein festes, sehr ehrgeiziges Ziel vor Augen: „Um uns für die Weltmeisterschaften zu qualifizieren, müssen wir mindestens Deutscher Meister oder Vizemeister werden.“ Das strebe man natürlich an und daher würde derzeit noch intensiver trainiert.
Seit bereits 14 Jahren tanzen die Heiligenhauser zusammen, privat fand man schon vorher zueinander. „Wir haben uns auf einem Turnier kennengelernt“, so Meik Sauer. Neben der Leidenschaft fürs Tanzen teilte man viele weitere Interessen. Damals seien beide jeweils noch mit anderen Tanzpartnern an den Start gegangen. „Irgendwann entschieden wir uns, auch gemeinsam zu tanzen.“ Trainiert wird vier Mal wöchentlich. Hinzu kommen viele Lehrgänge und eben die nationalen und internationalen Turniere. „Das sind jährlich rund 25 Wochenenden, die dafür geopfert werden“, sagt das Paar. Das würde man aber sehr gerne in Kauf nehmen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.