PSV Herren mit drittem Sieg im dritten Spiel

Anzeige
Wuppertal: Tennishalle Eskesberg |

Wer feiern kann, kann auch Tennis spielen. So oder so ähnlich lässt sich das Wochenende der Herren des PSV Velbert wohl am besten beschreiben. Am Samstagabend war man noch in fast voller Stärke beim traditionellen Grünkohlwandern mit anschließendem „gemütlichen Teil“ im Clubhaus zugegen, doch schon Sonntagmittag gewann man das nächste Spiel der Winterhallenrunde.

Einmal mehr legte die Doppelspitze aus Stefan Ruppert und Jens Herrmann mit klaren Siegen den Grundstein für den Erfolg. Mit 6:2/6:1 zu 6:4/6:1 ging der interne Wettstreit um die wenigsten abgegeben Punkte diese Mal an die Nummer Zwei.

An Position Drei und Vier wurde es dagegen erneut knapp. Oliver Müller kämpfte sich an dritter Position nach einem verpatzen ersten Satz noch zu einem 5:5 im zweiten Satz zurück, musste sich dort dann aber doch noch 5:7 geschlagen geben. Bei Martin Brings ging es sogar in den Match-Tie-Break, schlussendlich fehlte aber auch dort das Glück.

Somit war die Entscheidung auf die Doppel vertagt. Da der PSV im Winter nur eine Herrenmannschaft meldet, kann man auch auf Verstärkung der 40+ Mannschaft zurückgreifen. Den ersten Jokereinsatz dieser Art vergoldete Dirk Pangritz zusammen mit Jens Herrmann direkt zu einem 6:4/6:4 Sieg im ersten Doppel. Bei einem schon einmal gesicherten Unentschieden konnte das Duo Ruppert/Brings anschließend alles klar machen. Nach 6:2 im ersten Satz hatte man den zweiten Satz allerdings komplett verpasst und stand nach 1:6 erneut im Match-Tie-Break. Die folgende Nervenschlacht ende schlussendlich aber doch noch mit 10:6.

Somit darf sich der Postsportverein Velbert weiterhin Tabellenführer nennen. Im nächsten Spiel geht es aber noch zum bis jetzt ebenfalls ungeschlagenen Leichlinger TV.

Alle Ergebnisse
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.