PSV Herren ungeschlagen Aufgestiegen

Anzeige
Wuppertal: Tennishalle Eskesberg |

Schon am letzten Samstag gab es gegen den Leichlinger TV die Vorentscheidung im Rennen um den Aufstieg. Gegen Fortuna Wuppertal galt es die Spitzenposition zu bestätigen.

An Position eins beendete Stefan Ruppert die Winterrunde ohne Satzverlust im Einzel. Diese mal mit einem 6:1/6:3. Jens Herrmann ließ sich ebenfalls keinen einzigen Satz nehmen. Im letzten Spiel verteilte er sogar die Höchststrafe 6:0/6:0.
Auch an Position vier wurde es für Oliver Müller diese mal mit 6:3/6:2 nicht all zu gefährlich. Wie zum Ausgleich nahm Dennis Wißgott an Drei anschließend aber alle nur erdenkliche Spannung mit. Der erste Satz ging im Tie-Break verloren und der zweite Satz mit 6:4 knapp an den Postler. Der anschließende Match-Tie-Break wogte nach deutlicher Führung noch einmal zurück, ging aber schlussendlich 10:8 an den PSV.

Zur Erinnerung: Ein 3:3 hätte für den sicheren Aufstieg gereicht. Mit 4:0 nach den Einzeln war also schon mehr als nur das Soll erfüllt. Mit der bevorstehenden Sommersaison im Hinterkopf entschieden sich die Postler daraufhin für die Doppel durchzuwechseln um noch etwas Spielpraxis zu sammeln. Es wurden Position Eins bis Drei ersetzt.
Doch weder das Doppel Müller/Brings noch die Kombination Erley/Seppmann waren Chancenlos. Im ersten Doppel führten Müller/Brings nach 3:6 im ersten Satz schon 5:2 im zweiten Satz, ließen dann aber die Konzentration missen und mussten sich schlussendlich mit 3:6/5:7 geschlagen geben. Fast identisch lief es im zweiten Doppel: Nach 4:6 im ersten Satz führten Erley/Seppmann schon 4:1, zeigten sich mit dem sicheren Sieg und Aufstieg in der Tasche aber nicht mehr ehrgeizig genug um das finale 4:6/4:6 abzuwenden.

Im Winter verlässt der PSV damit die Bezirksklasse C in Richtung Klasse B. Nächstes Ziel ist der Wiederaufstieg im Sommer, hier konnte man die Klasse C im letzten Jahr aufgrund zu dünner Personaldecke nicht halten.

Alle Ergebnisse
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.