SSVg Velbert: Gegen den VfB Hüls sind drei Punkte Pflicht

Anzeige
Sebastian Janas steigt in dieser Woche wieder ins Training ein. Foto: SSVg
Velbert: Christopeit Arena |

Es war ein kleiner Befreiungsschlag: Beim Auswärtsspiel in Bergisch Gladbach gelang der SSVg Velbert am Wochenende der erste Sieg in der Rückrunde.

0:2 hieß es nach 90 Minuten, und das Ergebnis hätte noch deutlicher ausfallen können: Ein verschossener Elfmeter durch Kapitän Markus Kaya, weitere vertane Großchancen in den letzten Spielminuten.
„Die Jungs haben 100 Prozent gegeben ohne zu glänzen“, so das Fazit von Trainer Lars Leese über die kampfbetonte Partie zweier Mannschaften, denen beide zurzeit das nötige Selbstbewusstsein fehlt. Aber die Umstellung von Jeffrey Tumanan, der als Außenverteidiger mehr Druck über die Außenbahnen aufbauen sollte, ist gelungen. Schon gestern Abend sollte es mit einer schwierigen Aufgabe weitergehen: Gegen den Tabellensechsten Sportfreunde Siegen wollte Leese 100 Prozent Leistung sehen. Aber der neuerliche Schnee machte den Fußballern einen Strich durch die Rechnung: Das Spiel wurde abgesagt.
Bereits am Sonntag, 17. März, ist der VfB Hüls zu Gast in der Christopeit-Sport-Arena. „Das wird ein Spiel auf Augenhöhe, bei dem wir drei Punkte einfahren müssen“, so Leese. Vielleicht kann der Coach dann wieder auf Torjäger Sebastian Janas zählen. Er steigt in dieser Woche wieder ins Training ein.
Verzichten muss Leese weiterhin auf Massimo Mondello (voraussichtlich bis Ende April) und Philipp Meißner. „Wir haben beim derzeitigen Tabellenstand kein Spiel mehr, bei dem es um nichts geht. Um den Klassenerhalt zu schaffen, dürfen wir nirgendwo mehr Punkte liegen lassen.“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.