SSVg Velbert - RW Essen: Derby soll stattfinden

Anzeige
Sebastian Janas: Wird er zum Derby wieder fit? Foto: SSVg
Velbert: Christopeit Arena |

„Wir werden alles daran setzen, dass das Derby gegen Rot-Weiß Essen stattfindet.“ Entschlossen gibt sich der SSVg-Vorsitzende Oliver Kuhn im Hinblick auf die bevorstehende Partie am Sonntag, 16. Dezember. Anstoß ist um 13.30 Uhr in der Christopeit-Sport-Arena – vorausgesetzt, der Platz ist bespielbar.

Dafür will die SSVg alles geben. Bereits am vergangenen Wochenende wurde die Spielfläche vom Schnee befreit, wenn nötig, soll dies ein weiteres Mal geschehen. Trainer Lars Leese kündigte mit einem Zwinkern an, zur Not persönlich zu Schneeschippe und Besen zu greifen. Denn: „Wir haben Bock auf Essen.“
Als letztes Spiel des Jahres ein Derby an der Sonnenblume – das ist nicht nur aus sportlicher Sicht interessant, sondern auch finanziell: „Ein Nachholtermin würde wahrscheinlich irgendwann im April, womöglich in der Woche um 17 Uhr stattfinden. Das würde auch finanzielle Einbußen mit sich bringen“, so der SSVg-Vorsitzende Kuhn.
Leese würde seinem Team zum Jahresende gern ein weiteres Erfolgserlebnis ermöglichen und gibt sich selbstbewusst. „Das Hinspiel haben wir mit 1:0 knapp verloren. Wir sind heiß drauf, das Ergebnis umzudrehen.“ Bei dieser Mission muss der Coach auf Norman Seidel (Außenbandanriss), Benjamin Schüßler (Muskelfaserriss) und womöglich Markus Kaya (Grippe) verzichten. Sebastian Janas wird aller Voraussicht nach am Donnerstag wieder ins Training einsteigen und wird „sobald er laufen kann spielen“, so Leese.

Tickets für die Partie sind unter anderem bei der Tourist-Info an der Friedrichstraße 177, bei Sport Direkt, der Tankstelle Schyra und in der SSVg-Geschäftsstelle erhältlich.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.