SSVg will die Jugend stärken - Unterstützung durch den ehemaligen Profi Frank Kurth

Anzeige
Lars Leese (von links), Frank Kurth und Oliver Kuhn möchten die Jugendarbeit der SSVg Velbert zukünftig noch weiter verstärken. Foto: Menke
 
Frank Kurth unterstützt ab Juli die SSVg Velbert. Foto: Menke
Velbert: Christopeit Arena |

Frank Kurth, ehemaliger Fußballprofi und Trainer, wird ab der kommenden Saison die SSVg Velbert verstärken. Als sportlicher Leiter für den kompletten Nachwuchsbereich, das heißt sowohl der U23 als auch der Juniorenabteilung, soll er die Jugendförderung des Velberter Vereins noch weiter intensivieren. „Uns ist wichtig, die Jugend gut auszubilden und zu fördern“, erklärt der Vereinsvorsitzende Oliver Kuhn.

Frank Kurth ist Velberter, bestritt insgesamt zehn Bundesligaspiele als Torwart für Fortuna Düsseldorf und stand außerdem lange Zeit für Rot-Weiß Essen auf dem Platz. „Ich freue mich sehr auf diese neue Aufgabe“, verkündete er bei der Pressekonferenz der SSVg im Best Western Parkhotel. Nachdem kurz vor Weihnachten die Anfrage des Vereins kam, habe er lange und intensiv darüber nachgedacht und Gefallen daran gefunden.
Bevor er sich intensiv mit seinen neuen Aufgaben befasst, ist er bis Ende der Saison noch beim SC Velbert anzutreffen. Hier trainiert er die A-Jugend.

„Natürlich hat es für uns Priorität, dass die erste Mannschaft den Klassenerhalt schafft“, so Oliver Kuhn, Vorsitzender der SSVg Velbert. „Darüber hinaus möchten wir es aber auch nicht versäumen, unseren Nachwuchs weiter zu stärken.“

Der Vorstand des Velberter Vereins sei sich bewusst darüber, welche zukunftsweisende Rolle eine starke Jugendarbeit haben kann. In einer Pressekonferenz im Best Western Parkhotel stellte man daher Frank Kurth als neuen sportlichen Leiter für den kompletten Nachwuchsbereich vor.
„Ich glaube, es gibt diesbezüglich auch viel Nachholbedarf beim Verein“, sagt Kurth, der sich dieser Herausforderung gerne annimmt. Sein Ziel sei es, mehr Nachwuchsspieler über die Junioren an die erste und zweite Mannschaft heranzuführen. „Und natürlich möchten wir die U23, die U19 und die U17 nachhaltig in höheren Ligen etablieren.“ Mit Trainer Michael Bestler wolle er intensiv an der Umsetzung arbeiten. Denn Bestler wird eine weitere Saison für die zweite Mannschaft der SSVg tätig bleiben.

Doch nicht nur sein Vertrag wurde verlängert. Auch Lars Leese, Chefcoach der ersten Mannschaft, hat dem Vorstand der SSVg bereits seine Zusage für die Verlängerung seines Vertrages gegeben. Nur die Unterschrift fehle noch. Zwei weitere Jahre, also bis Ende Juni 2015, wird Leese die Spieler coachen. „Darüber sind wir natürlich sehr froh“, gibt Kuhn zu. „Wir wollen den eingeschlagenen erfolgreichen Weg mit Lars unbedingt fortsetzen.“ Der neue Vertrag gelte sowohl für die Regional- als auch für die Oberliga. „Natürlich werden wir unser Bestes für den Klassenerhalt tun“, so Leese. „Ich bin überzeugt davon, dass wir auch in der kommenden Saison in der Regionalliga spielen.“

Dafür möchte man zunächst am Sonntag, 3. März, beim Spiel gegen die U23 von Fortuna Düsseldorf drei Punkte einfahren. Beginn ist um 15 Uhr in der Christopeit- Sport-Arena, die Kassen haben bereits ab 14 Uhr auf. Wegen einer Knie-OP wird Massimo Mondello nicht auf dem Platz stehen können. Zudem kämpft Sebastian Janas mit einer Nasennebenhöhlenentzündung und auch Dimitrios Pappas sei nicht spielbereit. „16 Spieler sind aber im Training, von daher bin ich zuversichtlich“, so der Cheftrainer.
Übrigens: Der Verein konnte sich nach Unstimmigkeiten wegen der Sicherheitsmaßnahmen mit der Polizei und dem Ordnungsamt einigen. „Es werden ausreichend Ordner zur Verfügung stehen und für Sicherheit sorgen“, so Jens Klein, Organisationsleiter. Von daher freue man sich auf zahlreiche Zuschauer.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.