Super Medenspiel-Auftakt für NBV-Teams - Erste und Zweite Mannschaften siegen

Anzeige
Die ersten Damen haben einen 9:0 Kantersieg eingefahren: Von links nach rechts: Lauren Wagenaar, Bernice van de Velde, Debbie Gach, Ana Schubries, Miriam Jeuck und Emmy Erven.
 
An Position eins siegte der Spanier Juan Lizariturry für die ersten NBV-Herren im Match Tie Break.
Velbert: Netzballverein Velbert | Velbert, 08. Mai 2017. Das war ein Auftakt nach Maß für den Netzballverein mit zahlreichen wichtigen ersten Siegen.

Die erste Damen-Mannschaft startete gleich mit einem 9:0 Kantersieg beim Auswärtsspiel gegen TC Oberkassel in der zweiten Verbandsliga. In der Formation Debbie Gach, Bernice van de Velde, Lauren Wagenaar, Emmy Erven, Miriam Jeuck und Anna Schubries gingen alle Einzel und Doppel jeweils in zwei Sätzen an die Velberterinnen, die sich damit auch direkt die Tabellenspitze sicherten.

Enger verliefen die Matches bei den ersten NBV-Herren im Heimspiel gegen TC Rheinstadion in der ersten Verbandsliga: An Position eins gewann der NBVer Juan Lizariturry sein spannendes und hochklassiges Match mit 4:6, 7:5 und 10:8 im Match Tie Break. Auch Fyn Franke ging in den Match Tie Break bis zu seinem 6:4, 2:6 und 11:9-Erfolg.

Hohe Siege fuhren NBV-Chef-Coach Mark Joachim (6:1, 6:0) und die neue NBV-Nummer zwei David de Goede mit 6:0, 6:2 ein. Auch Oliver Bodenröder brachte sein Spiel in zwei Sätzen mit 6:1, 6:4 nach Hause. An Position fünf unterlag Fabian Nickel mit 1:6, 3:6 und demnach gab es eine 5:1 Führung für den Netzballverein.

In den Doppeln erzielte David de Goede mit Fyn Franke im ersten Doppel einen weiteren Punkt, die anderen beiden Doppel unterlagen, gefährdeten aber nicht den 6:3-Gesamtsieg für den NBV. Die NBV-Herren belegen damit ebenfalls den ersten Tabellenplatz.

Neben den Siegen der ersten Mannschaften, trumpfte aber auch der Vereins-Unterbau groß auf: Die nun dreimal hintereinander aufgestiegenen zweiten Herren, trafen in der zweiten Verbandsliga auswärts gegen den favorisierten Gegner Blau Weiß Neuss. An Position eins zeigte NBV-Neuzugang Marc Dijkhuizen sein Können: Mit 6:0 und 6:1 demonstrierte er seine spielerische Überlegenheit. Zwei weitere Siege konnten Niclas Schmitz und Louis Kaun an den Positionen fünf und sechs einfahren zum 3:3 Gleichstand nach den Einzeln. In den Doppeln sicherten Louis Kaun mit Mark Dijkhuizen und Tom Tillger mit Niclas Schmitz ihrem Team zwei weitere Punkte zum 5:4 Endstand.

Die zweiten NBV-Damen machten im Heimspiel gegen TC Blau Weiß Remscheid in der Bezirksliga schon in den Einzeln alles klar: Durch Siege von Ana Sovijl, Rania Mechbal, Vivian Dörrenhaus, Katja Dreyling und Josepha Schmitz ging die noch sehr junge Mannschaft mit 5:1 in Führung. Die Doppel gingen dann zwar auf das gegnerische Konto, aber der Sieg mit 5:4 an Velbert.

Grandios verlief der erste Medenspieltag auch für die NBV-Jugendmannschaften: Die U 18 Jungen siegten in der ersten Verbandsliga zuhause gegen TC Odenkirchen mit 4:2 in einem Nervenkrimi. Alle vier Siege entschieden die Netzballer erst im Match Tie Break zu ihren Gunsten. „Mit Tom Tillger, Louis Kaun, Nathanael Wehner und Tim Flothmann haben wir eine sehr schlagkräftige und auf jeden Fall nervenstarke Mannschaft im Kampf um die Meisterschaft in dieser hohen Spielklasse“, ist sich NBV-Jugendwart Ingo Temmink sicher.

Weitere Ergebnisse:
Mädchen U12A gegen BW Wülfrath 5:1
Mädchen U12C gegen TC Langenberg 3:3
Mädchen U14 gegen RW Remscheid 6:0
Jungen U12 gegen GW Langenfeld 1:5
Jungen U14 gegen BW Wülfrath 6:0
Damen 55 gegen BW Remscheid 1:8
3. Herren gegen BW Leichlingen 7:2
4. Herren gegen BG Gräfrath 4:5
1. Herren 40 gegen Gladbacher HTC 2:7
2. Herren 40 gegen PSV Velbert 6:3
Herren 50 gegen TC Gruiten 1:8
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.