Tennis: Erste Herren des Netzballvereins gewinnen auch zweites Winter-Spiel überlegen

Anzeige
Oliver Bodenröder gewann sein Einzel mit 6:2, 7:6 für sein Team.
Velbert: Netzballverein Velbert | Velbert, 17. Januar 2017. Nachdem das letzte Jahr mit einem 5:1 Auftaktsieg bestens zu Ende gegangen ist, hätte das neue Jahr für die erste Herren Mannschaft des Netzballvereins nicht besser anfangen können: Beim Auswärtsspiel in der Bezirksliga gegen TSG Solingen demonstrierten die Netzballer ihre Überlegenheit mit einem 6:0 Erfolg.

NBV-Chef Trainer und NBV Nummer eins Mark Joachim ließ seinem Gegner nicht den Hauch einer Chance und gewann souverän mit 6:0 und 6:0.
Ein sehr enges Match lieferte sich der 18-jährige Netzballer Fyn Franke an Position zwei. Nach dem Gewinn des ersten Satzes mit 6:4, verlor der Velberter den zweiten Durchgang mit 1:6. Im Match Tie Break behielt Fyn Franke dann mit 10:4 recht deutlich die Oberhand.

Oliver Bodenröder und der erst 16-jährige Tom Tillger gewannen ihre Matches jeweils in zwei Sätzen: 6:2, 7:6 und 6:2, 6:3.

Nach der nicht mehr einholbaren 4:0 Führung für den Netzballverein, gaben die Solinger die beiden Doppel kampflos an den NBV ab zum 6:0 Gesamtsieg.
Mit den beiden hohen Siegen bleiben die Netzballer weiter an der Tabellenspitze. Spannung verspricht das nächste Heimspiel der Herren gegen Stadtwald Hilden. Die Hildener haben auch beide bisherigen Spiele recht hoch mit 6:0 und 4:2 gewonnen und stehen auf dem zweiten Tabellenplatz.

Die NBV-Herren hoffen auf reichlich Unterstützung für ihr Heimspiel am Samstag, dem 28. Januar ab 18 Uhr in der Vereinshalle am Kostenberg.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.