Tennis: Erste NBV-Herren und Damen mit hohen Siegen weiter auf Erfolgskurs

Anzeige
Ana Sovijl setzte sich in einem hart umkämpften Einzel am Ende mit 7:6, 3:6 und 10:5 durch.
Velbert: Netzballverein Velbert | Velbert, 07. Februar 2017. Die ersten Herren des Netzballvereins sind in dieser Wintersaison nicht zu stoppen: Beim Barmer TC fuhren sie einen weiteren überlegenen 6:0 Sieg in der Bezirksliga ein.

Mit zwei 6:0 und einem 5:1 Sieg im Gepäck gingen die Velberter beim Barmer TC an den Start. Und auch hier ließen die NBVer keine Punkte liegen: NBV-Cheftrainer und Nummer eins Mark Joachim gab bei seinem 6:1 und 6:0 gerade einmal ein Spiel ab. Auch Fyn Franke an Position zwei gewann souverän mit 6:1, 6:1. Oliver Bodenröder brachte sein Match mit 6;4, 6:1 nach Hause und Nick Franke mit 6:2, 6:3.

Nach der 4:0 Führung für den NBV gaben die Wuppertaler die beiden Doppel kampflos ab zum 6:0 Gesamtsieg für die Netzballer.

Damit haben die NBV-Herren ihre Tabellenführung noch weiter ausgebaut und können am 18. Februar beim Auswärtsspiel gegen Grün Weiß Langenfeld den Aufstieg in die zweite Verbandsliga klar machen.

Auch die ersten NBV-Damen überzeugten auf ganzer Linie in ihrem Bezirksliga-Duell gegen den Solinger TC 02: An Position eins lieferte sich Ana Sovijl mit ihrer Gegnerin ein hart umkämpftes Match. Die Netzballerin siegte am Ende mit 7:6, 3:6 und 10:5 im Match Tie Break. Auch Rania Mechbal musste sich den ersten Satz im Tie Break erkämpfen. Den zweiten Durchgang holte sie sich dann mit 6:4. Vivian Dörrenhaus gewann ihre Partie mit 6:4 und 7:5 und Katja Dreyling siegte kampflos an Position vier.
Mit der 4:0 Führung stand der Sieg für die Netzballerinnen bereits fest, dennoch ging es in den Doppeln noch einmal hoch her: Beide Matches verliefen vom Spielstand her in den ersten beiden Sätzen genau gleich. Ana Sovijl und Rania Mechbal gewannen den ersten Satz genau wie Vivian Dörrenhaus mit Katja Dreyling mit 6:4. Der zweite Satz ging dann jeweils mit 6:3 an die Solingerinnen.

Im Match Tie Break unterlagen Ana Sovijl und Rania Mechbal dann um Haaresbreite mit 10:12. Vivian Dörrenhaus und Katja Dreyling gewannen ihren Match Tie Break aber mit 10:5 zum 5:1 Gesamtsieg.

Auch für das starke NBV Damen-Team steht am Samstag, dem 18. Februar das letzte Spiel der Wintersaison an. Zuhause geht es für die Velberter Tabellenzweiten ab 18 Uhr gegen Bayer Wuppertal.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.