Tolle Heimspielatmosphäre im NBV - Netzballer Herren gewinnen mit 6:3 gegen TC Rheinstadion

Anzeige
Die NBV-Nummer eins, Juan Lizarittury, gewann für sein Team sowohl sein Einzel als auch sein Doppel.
Velbert: Netzballverein Velbert | Velbert, 10. Mai 2016. Von der vollen Tribüne oder von der schattigen Terrasse aus, genossen zahlreiche Zuschauer am Samstag bei hochsommerlichen Temperaturen und kühlen Getränken, spektakuläres Sandplatz-Tennis im Netzballverein.

Die NBV-Herren traten in Top-Besetzung inklusive aller drei Spanier gegen den TC Rheinstadion an. Die Düsseldorfer ließen sich allerdings nicht beeindrucken und gingen sogar nach den ersten gespielten drei Einzeln mit 2:1 in Führung.

NBV-Eigengewächs Nick Franke unterlag an Position sechs mit 2:6 2:6. An vier spielend beherrschte der Spielertrainer des NBV, Mark Joachim, seinen Gegner mit 6:1 6:1.

Auf dem Center Court entwickelte sich ein Riesenmatch zwischen dem für den Netzballverein spielenden David Sanchez und seinem Gegner, Paul Monteban. Der Niederländer konnte in den beiden Sätzen Sanchez jeweils einmal mehr den Aufschlag abnehmen und so endete das begeisternde Match 6:4 7:5 für die Düsseldorfer.

Nun begann die Aufholjagd der Netzballer. Fabian Nickel gewann souverän mit 6:2 6:2. Alex Calatrava behielt ebenfalls die Nerven und es gelang ihm ein 6:0 6:4.

Im Einzel-Match des Tages standen sich dann die NBV-Nr. eins Juan Lizarittury und der Niederländer Roel Oostdam gegenüber. Die Anfangsphase verlief umkämpft und ausgeglichen. Aber im Verlauf der Partie setzte sich Lizarittury mit seinem läuferischen Vermögen und seinem sicheren, druckvollen Sandplatzspiel mit 6:2 und 6:1 durch.

Die Velberter Zuschauer zeigten sich begeistert und die Führung nach den Einzeln betrug dann 4:2. Es fehlte zum Gewinn also noch ein Doppelsieg.

Im dritten Velberter-Doppel kam neben Nick Franke, Fabian Dinescu zum Einsatz. Diese verloren allerdings ihr Match mit 3:6 3:6. Das Routinier-Duo Alex Calatrava und Mark Joachim sollte einen sicheren Punkt für die Netzballer herausspielen. Umso größer war die Überraschung am Kostenberg, als das junge Doppel des TC Rheinstadion den ersten Satz mit 6:3 gewannen.
Aber Calatrava und Joachim konnten sich im zweiten Satz besser in Szene setzen und diesen mit 6:1 gewinnen. Der Champions-Tiebreak brachte dann mit 10:6 den erleichternden fünften Punktgewinn für den Netzballverein.

Das Top-Doppel der Velberter, das in Marbella zusammen in einer Gruppe trainiert, Lizariturry und Sanchez, hatten es dann wieder mit den beiden Top-Spielern der Düsseldorfer zu tun. In einer beeindruckenden Partie auf hohem Niveau behielten die Spanier letztlich mit 5:7 6:3 10:8 die Oberhand zum 6:3 Gesamtsieg.

“Mit zwei Siegen aus den ersten beiden Medenspielen, sind wir nun unserem Saisonziel, dem Klassenerhalt in der ersten Verbandsliga, ein großes Stück näher gekommen“, freute sich der Chefcoach Mark Joachim über die Erfolge.

Weitere Ergebnisse:
Damen, 1. VL gegen Rochusclub Düsseldorf 3:6
Damen 30, 2. VL gegen TC Unterbach 2:7
Herren 70, 1. VL gegen TC Kartause 6:0
2.Herren 70, BL gegen BW Ronsdorf 5:1
3.Herren, BKC gegen ESV Wuppertal 4:5
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.