Velberter Taekwondo Talent Spyro Kostaras nominiert für Europameisterschaften

Anzeige

Das junge Taekwondo-Ass Spyro Kostaras punktet in dieser Saison fleißig bei Weltranglisten-Turnieren. Mit einer tollen Ausbeute unter anderen bei den Dutch, Spanish und Austria Open löst er jetzt das Ticket für die Europameisterschaften.

Erst seit Beginn des Jahres ist das Ausnahmetalent des Taekwondo Teams Tornado Velbert Mitglied der deutschen Nationalmannschaft. Dennoch konnte der Schüler der Gesamtschule Wülfrath sich in der laufenden Saison immer wieder mit guten Platzierungen bei Turnieren quer über den Kontinent empfehlen und durfte sich berechtigte Hoffnungen auf eine Nominierung für die vom 2.-5. Juli stattfindenden Europameisterschaften machen. Die offizielle Bestätigung der Deutschen Taekwondo Union kam dann, dank Poststreik, erst in der letzten Woche.

Heimtrainer Cafer Naroglu, der mit einer Teilnahme bei den Kadettenmeisterschaften in Straßburg, Frankreich fest gerechnet hatte, organisierte kurzfristig die offiziell eingesetzten elektronischen Westen um gezielt mit seinem Sportler an Techniken zu feilen. Ein intensives Konditionstraining ergänzt die Wettkampfvorbereitung.

Chancen auf eine Platzierung, gar auf den Titel hat Spyro sicherlich. Als amtierender Deutscher Meister sorgt der 13-jährige regelmäßig für sportliche Highlights.
Nun gilt es den starken Eindruck auch in Frankreich zu bestätigen. Wir drücken ihm hierfür die Daumen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.