Zweite NBV-Herren gewinnen Lokal-Derby gegen Neviges mit 6:0 - Damen siegen 5:1 beim letzten Spiel der Winter-Saison

Anzeige
NBV-Routinier Nick Franke steuerte mit seinem Einzel- und Doppelsieg gleich zwei Punkte zum 6:0-Sieg gegen den TC Neviges bei.
Velbert: Netzballverein Velbert | Velbert, 16. März 2016. Eine erfolgreiche letzte Spielrunde absolvierten die Netzballer in der Winterrunde. Die Youngster-Herren hatten bei ihrem Abschluss-Spiel eine kurze Anreise: Gastgeber war der TC Neviges, der sie zum Lokal-Derby in der Bezirksklasse B empfing. In einer sehr sportlichen und fairen Atmosphäre gingen die Ergebnisse jedoch klar an die NBVer:

Routinier Nick Franke gewann seine Partie mit 6:1, 6:0 an Position eins, dahinter siegten die drei 14-jährigen NBV-Talente ebenfalls hoch: Nathanael Wehner mit 6:2, 6:2, Louis Kaun mit 6:0, 6:3 und Tim Flothmann mit 6:1, 6:0.

In den Doppeln legten die Netzballer noch mit zwei weiteren Siegen nach: Nick Franke gewann zusammen mit Nathanael Wehner 6:2, 6:3 und Louis Kaun mit Tim Flothmann mit 6:3 und 6:3 zum 6:0 Gesamtsieg für den NBV.

In der Schluss-Tabelle belegen die NBVer nun einen sehr guten zweiten Platz. Ein Aufstieg wäre sicher drin gewesen, aber die zweiten Herren waren beim Spiel gegen Grün Weiß Langenfeld wegen einiger Ausfälle mit einer Ersatzmannschaft angetreten und mussten sich geschlagen geben. Aufsteiger wird nun aber der TC Ronsdorf sein, gegen den die Netzballer immerhin mit 4:2 gewonnen hatten.

Die NBV-Damen punkteten bei ihrem letzten Saison-Spiel mit 5:1 auswärts gegen den Hastener TV. Die 13-jährige Ana Sovijl spielte an Position eins und gewann 6:2, 6:3. Die gleichaltrige Rania Mechbal siegte an Position zwei mit 6:3, 6:2. Einen harten Kampf lieferte sich Esther Dreyling: Nach einem Satzverlust mit 3:6, gewann sie den zweiten Durchgang mit 6:4 und den Match Tie Break mit 10:5. Ihre Schwester Katja Dreyling siegte mit 6:3 und 6:4.

Einen weiteren Punkt fuhr das Doppel mit Ana Sovijl und Rania Mechbal mit 6:3 und 6:4 ein. Im zweiten Doppel kamen Vivian Dörrenhaus und Nicola Mrozinski zum Einsatz. Sie unterlagen mit 2:6 und 3:6.

Die NBV-Damen beenden damit ihre Saison in der Winterrunde mit einem sicheren Klassenerhalt in der Bezirksliga.

Die ersten NBV-Herren hatten bereits in der Woche zuvor ihre Saison mit einem sehr guten zweiten Tabellen-Platz und dem Klassenerhalt in der Bezirksliga beendet.

„Mit drei Klassenerhalten in der Winterrunde sind wir sehr zufrieden“, so NBV-Vorsitzender Thomas Ihlo. „Es sind wieder viele, noch sehr junge Spieler zum Einsatz gekommen, die wertvolle Erfahrungen in den Erwachsenen-Ligen sammeln konnten. Darauf liegt in der Hallen-Saison unser Schwerpunkt.“

Mit dem Ende der Winterrunde geht es für die Netzballer aber erst richtig los: Die Saison-Vorbereitung für die Sandplatz-Medenspiele steht an.

Um in Topform zu kommen, bietet NBV-Cheftrainer Mark Joachim mit einem hochklassigen Trainer-Team wieder ein Vorbereitungscamp an. Ende März geht es für zahlreiche NBV-Mannschaftsspieler und Spieler aus befreundeten Vereinen, mit einer über 40-köpfigen Gruppe nach Paguera auf Mallorca. Hier stehen dann jeden Tag vier Stunden Tennis-Training auf dem Platz und zusätzliche Konditionseinheiten am Strand an. So vorbereitet können die Netzballer dann richtig in die Sommer-Saison 2016 durchstarten.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.