Zweite NBV-Herren schaffen den Aufstieg in die zweite Verbandsliga im Nachgang

Anzeige
Die zweiten NBV-Herren freuen sich über den Aufstieg in die zweite Verbandsliga: Von links nach rechts: Niclas Schmitz, Oliver Bodenröder, Nick Franke, Tom Tillger, Steffen Pickshaus und Fyn Franke.
Velbert: Netzballverein Velbert | Velbert, 02. Februar 2017 . Jubelstimmung im Netzballverein: Die zweite Herren-Mannschaft hat im Nachgang der Sommer-Medenspielsaison 2016 noch den Aufstieg in die zweite Verbandsliga geschafft.

Als Tabellenzweite der Bezirksliga, hinter dem TC Solingen 02 und vor TC Grün Weiß Langenfeld, hatte sich das junge NBV-Herren Team im Sommer den Sprung in die Relegationsrunde erspielt.

Im September gewann die Mannschaft dann auch das Halbfinale der Relegation vor heimischem Publikum am Kostenberg mit 5:4 gegen Preussen Duisburg. Am gleich darauffolgenden Finaltag unterlagen die Velberter dann ganz knapp mit 4:5 gegen Schwarz Weiß Essen und verpassten damit den sicheren direkten Aufstieg. Eine mögliche Chance für den Aufstieg in die höhere Klasse blieb aber mit dem zweiten Platz in der Relegation bestehen.

Nun hat das Warten ein Ende: „Wir wurden per E-Mail darüber informiert, dass durch die Abmeldung einer Herrenmannschaft ein Platz in der zweiten Verbandsliga frei geworden ist“, erzählt NBV Sportwart Mark Höhfeld erfreut.

Zum erfolgreichen NBV-Herren Team gehören Oliver Bodenröder, Nick Franke, Steffen Pickshaus, Fyn Franke, Tom Tillger, Niclas Schmitz, Ascan Lutteroth Romo, Daniel Vrhovac und Louis Kaun.

NBV-Vorsitzender Bernd Wolf freut sich riesig über den nachträglichen Erfolg: „Die Jungs haben so viel trainiert und um jeden Punkt gekämpft, dass sie sich den Aufstieg mehr als verdient haben.“ „Toll ist auch, dass alle Spieler des Teams aus unseren eigenen Reihen kommen und ihren Sieg aus eigener Kraft gemeistert haben“, ergänzt Wolf.

Mit der starken Herrenmannschaft haben die Netzballer eine leistungsstarke Basis für die Zukunft: Mit dem erst 16-jährigen Tom Tillger und dem 18-jährigen Fyn Franke zählen zudem noch sehr junge Spieler zum Stamm der Mannschaft.

Alle Spieler des Teams verfügen auch schon über Spielerfahrung auf Verbandsliga-Niveau und blicken dem Leistungssprung zuversichtlich entgegen: Während der letzten Jahre haben die zweiten Herren immer wieder auch in der ersten Herren-Mannschaft mitgespielt, die im vorletzten Jahr sogar in die erste Verbandsliga aufgestiegen ist.

Die Netzballer können sich auf eine hochklassige Sommersaison 2017 freuen: Neben den ersten und zweiten Herren, treten auch die ersten Damen in der Verbandsliga an, aber auch die weiteren Altersklassen spielen ganz oben mit: Mit den Herren 70 ist sogar eine Mannschaft in der Niederrheinliga vertreten, ein weiteres 70er Herrenteam in der zweiten Verbandsliga und jeweils eine Mädchen und eine Jungenmannschaft treten ebenfalls in der Verbandsliga an.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.