Bürgerbus startete besser als erwartet

Anzeige
„Wer als Kind davon geträumt hat, einmal Lokomotivführer zu werden, es aber dann nicht geworden ist, findet seine Traumerfüllung im Rentenalter als Bürgerbusfahrer.“ Das ist die Erfahrung von Joachim Gottwald, der mit rund weiteren 25 ehrenamtlichen Fahrern seit genau einem Jahr den Bürgerbus durch Heiligenhaus steuert. Rolf Watty, Vorsitzender des Bürgerbusvereins, zog zum ersten Geburtstag eine durchaus positive Bilanz: „Wir sind an rund 300 Tagen gefahren, haben dabei 2.400 Runden gedreht und dabei cirka 10.000 Menschen befördert.“ Damit wurden die Erwartungen überschritten. Die Fahrgäste loben die Fahrer als freundlich, hilfsbereit und gesprächig.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.