Karneval im Klassenzimmer

Anzeige
Das designierte Stadtprinzenpaar, Toto I. und Birgit I., forderte zusammen mit der designierten Kinderprinzessin Jona I. und dem Gardetanzpaar Saskia Altenburg und Markus Versteegen die Viertklässler der Grundschule Birth dazu auf, die beiden Prinzenwagen zu verschönern. (Foto: Ulrich Bangert)
Velbert: Grundschule Birth | Die 28 Jungen und Mädchen einer vierten Klasse der Städtischen Gemeinschafts-Grundschule Birth konnten es gar nicht fassen. Da sprengte doch tatsächlich das designierte Stadtprinzenpaar, Thorsten I. und Birgit I., gemeinsam mit der designierten Kinderprinzessin Jona I. den Deutschunterricht. Es wurde laut und heiter im Klassenzimmer.
Das passierte natürlich nicht ohne Grund, die Velberter Karnevalisten hatten ein wichtiges Anliegen: „Wir benötigen eure Hilfe bei der Gestaltung unserer Prinzenwagen“, erklärt Toto I., wie der designierte Prinz genannt wird. Denn sowohl das Stadtprinzenpaar als auch die Stadtprinzessin werden während der Session wieder mit Prinzenwagen zu den vielen närrischen Terminen gebracht.
„Wir möchten diesmal etwas Besonderes“, so der designierte Karnevalsprinz. „In der Regel gleichen sich die Motive auf den Prinzenwagen immer.“ Also sollen die Schüler aufmalen, was für sie zum Karneval dazugehört. Die besten Motive werden auf Folie gezogen und schließlich auf die beiden Wagen geklebt. „Damit können wir nicht nur für eine farbenfrohe Abwechslung sorgen, sondern den Kindern auch gleich eine Freude machen und ihnen das Brauchtum näher bringen.“
Einen Einblick in die Welt des Karnevals gab es für die Schüler dann auch gleich. Nicht nur, dass das designierte Stadtprinzenpaar in ihren urgemütlichen Roben das Klassenzimmer betrat, auch ein Tanzpaar der Prinzengarde der KG Urgemütlich war dabei und sorgte für Unterhaltung.
„Ich habe mich übrigens für die Grundschule in Birth entschieden, weil auch ich meine einstige Schullaufbahn hier startete“, so der Prinz. Mitte Dezember würde er mit Birgit I. und Jona I. entscheiden, welche Motive auf die Wagen kommen. „In diesem Zusammenhang werden wir dann auch als kleine Siegprämie zwei Kinder auf den Rosenmontagszug einladen“, verspricht Toto I. „Sie dürfen mit uns auf den Wagen und fleißig Kamelle schmeißen.“
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.