Mit Keck in die Session

Anzeige
Zum zweiten Mal war der Hoppeditz weiblich: Kathi Hochmuth eröffnete mit viel jugendlichem Keck die neue Session. (Foto: Ulrich Bangert)
Velbert: tsz velbert | Neun Monate hatte der Hoppeditz Ruhe – jetzt ist er wieder wach. Die Karnevalisten hatten sich vor dem Rathaus versammelt, mit lauter Musik zogen sie zum Vereinsheim des Tanzsportzentrums Velbert an der Friedrich-Ebert-Straße.
Die Fanfaren waren offenbar nicht laut genug, der Obernarr schlummerte noch fest in einem Ei. Durch das laute Rufen der vielen Jecken und dem kräftigen Schütteln durch Marco Krümmel, dem Präsidenten des Festausschusses Velberter Karneval, wurde der Hoppeditz wach. Aus dem Ei hüpfte Kathi Hochmuth, die 17-Jährige eröffnete zum zweiten Mal die fünfte Jahreszeit in Velbert.
Keck, wie Teenager nun mal sind, spießt sie auf, was so in letzter Zeit geschah. „Der DFB, das ist jetzt klar, sucht einen neuen Superstar, man muss nur lügen und vereiern, dann kann man weltweit feiern“, stellt Kathi fest und sieht nun die Zeit für ihre Geschlechtsgenossinnen gekommen: „Der Niersbach is‘ nun abgehauen, ich bin der Meinung, jetzt ist Platz für Frauen.“

Kritik am neuen Busbahnhof


Die Nachwuchsnärrin sieht bald bessere Zeiten für den angeschlagenen VW-Konzern kommen, wenn sie im Januar den Führerschein hat: „Ich werden dafür Sorge tragen, dass die Kurse wieder steigen, eure Aktionäre werden sich verneigen.“
Kritik gibt es für den neuen Busbahnhof. „Unter diesem hohen Dach, wird man trotzdem nass gemacht“, stellt Kathi fest und ärgert sich über die Dauerbaustelle an der Werdener Straße. Der Bürgermeister, sonst gern die Zielscheibe von bitterem Narrenspott, erhält ein Lob. „Flüchtlingen hilft er, wo er kann, einen Applaus für diesen Mann.“
Das Hoppeditzerwachen stand ganz im Zeichen des närrischen Nachwuchses. Die Kinder und Jugendgarden der KG Grün-Weiß Langenhorst und der Großen Velberter zeigten, auf was sich das närrische Publikum in dieser gerade begonnenen, aber sehr kurzen Session freuen darf.
Unter den Gästen waren auch die scheidenden Tollitäten Thorsten I. und Birgit I., die durch Frank II. und Steffi I. abgelöst werden. Auf die Kinderprinzessin Jona folgen Jamary I. und Lia I.
1
1
1
1
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.