Netzballer gehen mit 25 starken Mannschaften in die Saison 2016 - Neue Top-Spieler verstärken die 1. Damen und 1. Herren - Netzballverein fördert Breiten- und Spitzensport

Anzeige
Die Velberterin Lauren Wagenaar startet auch in diesem Jahr wieder für die ersten NBV-Damen und übernimmt die Mannschaftsführung.
 
Jede Menge los war beim Tag der offenen Tür im NBV am letzten Sonntag. Cheftrainer Mark Joachim erklärte zahlreichen Kindern die Grundtechniken für Vor- und Rückhand.
Velbert: Netzballverein Velbert | Velbert, 27. April 2016. Trotz eines Wetter-Wechselspiels zwischen Schneefall und Sonnenschein, war am vergangenen Sonntag zum Tag der offenen Tür im Netzballverein jede Menge los. Vor allem zahlreiche Kinder und Jugendliche nahmen das Angebot für das kostenlose Probetraining gerne an und spielten im Klein- und im Großfeld die ersten Vor- und Rückhände mit NBV-Cheftrainer Mark Joachim und seinem Team. Viele der Kinder beginnen in der nächsten Woche mit den in jedem Jahr neu startenden Schul-Tennis-Kursen, die der NBV in Kooperation mit Velberter Schulen anbietet.

Sowohl Kinder als auch Erwachsene können das Schnupperjahr-Angebot für einen einfachen Einstieg in den Tennissport nutzen: Für einen geringen Mitglieds-Beitrag können Tennis-Neulinge die ganze Sommersaison über auf der Anlage am Kostenberg Tennis spielen und sich sonntags von 11 bis 12 beim Schnuppertraining immer weiter verbessern.

Mark Joachim hat in dieser Saison noch ein weiteres Angebot im Petto, das für alle Mitglieder und Schnupper-Mitglieder kostenfrei ist: Zusätzlich zum Tennis-Training bietet die Tennisschule ab sofort noch jeweils einmal pro Woche Fitness- und Lauftraining an.

Neben der Förderung des Breitensports, steht aber auch der Spitzensport in dieser Saison wieder im Fokus: Mit den Aufstiegen der ersten Damen und der ersten. Herren-Mannschaft in die erste Verbandsliga, können sich die Netzballer auf hochklassiges Tennis freuen.

„Eine spannende Saison steht uns bevor“, freut sich der neue NBV-Vorsitzende Bernd Wolf auf den Medenspielauftakt 2016 am kommenden Samstag. Auch die zweite Herren Mannschaft des Netzballvereins, die größtenteils aus Jugendlichen besteht, schaffte im Vorjahr den zweiten Aufstieg hintereinander und tritt nun in der Bezirksliga an. In der ersten Verbandsliga starten zudem nach mehreren Aufstiegen die Junioren U 18. „Das eine unserer Jugendmannschaften in der ersten Verbandsliga antritt ist etwa 20 Jahre her - das ist schon etwas Besonderes“, stellt Bernd Wolf die Leistung der U 18 Jungen heraus.

Zu den Erstverbandsligisten des NBVs zählen auch die Herren 70 mit ihrer seit vielen Jahren erfolgreichen Truppe. Mit den Damen 30 und Herren 40 treten zwei weitere NBV-Teams in der zweiten Verbandsliga an. Insgesamt läuft der NBV in dieser Saison mit 25 Mannschaften auf - 14 Erwachsenen-Teams und 11 Jugendmannschaften.
Gleich am nächsten Samstag gehen die ersten Damen und Herren des NBVs an den Start. Beide Mannschaften wurden mit neuen Top-Spielern verstärkt: Für die Damen spielt nun die 24-jährige Niederländerin Bernice van de Velde an Position eins. Sie ist aktuell die Nummer 43 in den Niederlanden und hatte mehrere Jahre erfolgreich für den ETUF Essen in der Niederrheinliga gespielt. An Position zwei spielt die Velberterin Lauren Wagenaar, die auch die Mannschaftsführung übernimmt.

Bei den NBV-Herren wird wie schon im Vorjahr viel spanisch gesprochen: Erneut spielen die beiden spanischen Weltklassespieler Alex Calatrava und David Sanchez für den NBV. Aber auch hier gibt es eine neue Nummer eins: Der 25-jährige Linkshänder Juan Lizariturry aus Barcelona stand schon auf Nummer 304 im ATP-Ranking und spielte in der letzten Saison für den Zweitbundesligisten Bremerhaven. „Diese Top-Spieler versprechen wirklich Weltklasse-Sandplatztennis am Kostenberg“, fiebert NBV-Chef Bernd Wolf der neuen Saison entgegen. Ein Zuschauermagnet sind auch immer die Matches von NBV-Cheftrainer und Spieler Mark Joachim, der 18 Deutsche Meistertitel für sich verbuchen kann.

Ab dem dritten Spieltag wird noch der Mexikaner Ascan Lutteroth die NBV-Herren verstärken. Der 25-jährige Universitätsspieler wurde 2015 in Mexiko zum wertvollsten Spieler der Saison gewählt.

Los gehts für die ersten Herren am Samstag (30. April) um 14 Uhr beim Lintorfer TC und für die Damen zeitgleich bei BW Krefeld. Die ersten Heimspiele der Top-Teams finden am 7. Mai um 14 Uhr am Kostenberg statt. Die Damen spielen dann gegen den Rochusclub Düsseldorf und die Herren gegen den TC Rheinstadion.

„Wir fühlen uns für die Sandplatzsaison gut und interessant aufgestellt“, ist sich Bernd Wolf sicher und freut sich jetzt auf die ersten Matches der Saison.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.