Neuer Tafelstandort in der Apostelkirche

Anzeige
Das Team des neuen Tafelstandorts in den Gemeinderäumen der Kirchengemeinde Dalbecksbaum in der Apostelkirche an der Jahnstraße.
Velbert: Apostelkirche | „Wichtig ist nun, dass alle Tafelbesucher von unserem Umzug erfahren. Doch wir sind nicht nur umgezogen, auch der Tag hat sich geändert“, so Tanja Högström, Projektverantwortliche der Bergischen Diakonie. In den vergangenen zwölf Jahren sei die Tafel im Bürgerhaus Birth-Losenburg dienstags geöffnet gewesen. In den neuen Räumlichkeiten der Kirchengemeinde Dalbecksbaum in der Apostelkirche hat die Tafel nun immer mittwochs geöffnet.

Der neue Standort bietet mehr Platz für die Ausgabe und das Mittagessen in einem Raum. Die Zugangsmöglichkeiten sind für die Besitzer der Tafel-Karte von der Jahnstraße aus durch die Ebenerdigkeit einfacher und darüber hinaus ist der Zugang überdacht. Außerdem schafft die Verbindung zwischen Kirchengemeinde und Tafel als gemeinsames Angebot für bedürftige Menschen Möglichkeiten der Unterstützung. Pfarrer Jens Hoffmann: „Hier bestehen in Zukunft Chancen der Vernetzung. Jetzt müssen wir erst einmal zusammenwachsen. Das braucht alles seine Zeit.“
Die Tafelmitarbeiter stehen zurzeit vor einer großen Herausforderung, denn immer mehr Flüchtlinge sind unter ihren Gästen. Die Belastbarkeitsgrenze ist vielerorts erreicht. Tanja Högström: „Daher ist die Spendenbereitschaft für uns umso wichtiger geworden.“
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.