RTVE rollt auf Erfolgskurs

Anzeige
(Foto: Ulrich Bangert)
  Velbert: Sportzentrum | Rollkunstlaufteam Velbert setzt auf sportlichen Erfolg und Gemeinschaft

Er ist der viertgrößte Verein in Nordrhein-Westfalen, schwimmt auf einer Erfolgswelle und freut sich über stetig steigende Mitgliederzahlen: Die Rede ist vom Rollkunstlauf-Team Velbert (RTVE), das auch in diesem Jahr wieder viel vor hat. Von den 45 Rollkunsvereinen in ganz NRW ist der RTVE einer der größten und auch wettkampfmäßig spielt er ganz vorne mit.

„Unsere NRW-Formation hat im August vergangenen Jahres bei der deutschen Meisterschaft in Kiel einen sensationellen vierten Platz belegt“, so der erste Vorsitzende des Vereins Volker Ziegler. Eine tanzorientierte Choreografie mit Kreisen, Sprüngen und natürlich selbst entworfenen Kleidern wurde hier von einer Jury bewertet. Grundsätzlich sei der Rollkunstsport aber eine Einzelsportart. „Auch in diesem Jahr steht die Deutsche Meisterschaft wieder auf unserem Programm. Unser Ziel ist dann ganz klar ein Platz auf dem Treppchen zu erlaufen.“

Die NRW-Formation des RTVE ist eine Kooperation mit dem Remscheider TV und der SSg Ronsdorf und zeigt damit die Ausrichtung des Vereins. „Wir schauen über den Tellerrand hinaus. Stadtgrenzen gibt es für uns nicht. Wir arbeiten gerne mit anderen Vereinen zusammen und helfen uns untereinander“, so Ziegler. „So können wir unter anderem wettkampforientiert arbeiten und das ist natürlich im Sinne der Kinder und Jugendlichen.“
Und das sind zurzeit 69, davon 61 unter 13 Jahren. Die Tendenz der insgesamt 83 Mitglieder ist gerade in letzter Zeit stetig steigend, freut sich der Vorsitzende, der eng mit den Trainern des Vereins zusammenarbeitet. Das sind immerhin sieben an der Zahl, die den Rollkunst-Nachwuchs in Gruppen von 15 bis 20 Fahrern trainieren. "Unser jüngstes Mitglied ist vier Jahre alt. Bei dieser jungen Altersstruktur ist eine enge Betreuung selbstverständlich. Daher bin auch ich so oft wie möglich beim Training mit dabei, um den Trainern den Rücken frei zu halten.“
Aber es gebe noch eine weitere Besonderheit, die den Verein ausmache. „Wir haben enorm viele engagierte Eltern, die gerne beim Training dabei sind und uns unterstützen, wo sie nur können. Zu den Wettkämpfen werden Fahrgemeinschaften gebildet und man merkt einfach, dass alle mit dem Herzen dabei sind."

Vorteilhaft sind auch die Trainingsbedingungen des RTVE. Im Sportzentrum steht dem Verein eine extra Rollsporthalle für das offizielle Training zur Verfügung. Ein beliebter Treffpunkt ist darüber hinaus die Rollschuhbahn am Sportplatz Birth. Hier treffen sich die Kinder und Jugendlichen in ihrer Freizeit ganz ungezwungen, probieren aus und üben bereits Gelerntes: Das sei natürlich ideal für alle, die einfach mal gucken wollen, wie diese Sportart funktioniert. Extra zu diesem Zweck wurde daher nun auch ein spezielles Schnuppertraining eingerichtet. Immer zu den Trainingszeiten montags und freitags von 16 bis 17 Uhr im Sportzentrum. Einen Monat lang kann sich hier jeder einmal kostenlos die Rollen unterschnallen und loslegen. Leihrollschuhe sind ausreichend vorhanden und jeder Interessent wird dabei gerne von den Trainern betreut.

Info:
-Beim 13. Schlossstadt-Kürpokal können die jungen Rollkunsttalente erneut ihr Können unter Beweis stellen, denn: Am 9. April richtet der RTVE dieses Sportevent im Sportzentrum aus.
-Es werden 200 Teilnehmer erwartet, darunter 60 eigene Läufer.
-Ziegler: „Und im März 2017 richten wir die Deutsche Meisterschaft aus. Ein Großevent, dessen Vorbereitungen schon jetzt auf vollen Touren laufen.“
-Weitere Infos zum Verein gibt es unter www.rtve.vziegler.de.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.