Schlemmen und Töttern beim "Generationsübergreifenden Frühstück"

Anzeige
Frische Brötchen, Aufschnitt, frisches Obst, gekochte Eier und auch Lachs - das "Generationenübergreifende Frühstück" ist ausgewogen und abwechslungsreich. Hier greifen die Besucher gerne zu.
 
Nutzen regelmäßig die Gelegenheit, um gemeinsam in den Tag zu starten und sich auszutauschen - die Bewohner der Stadtteile.
Velbert: BiLo | Es duftet nach frisch aufgebrühtem Kaffee, ein großer Korb mit verschiedenen Brötchen steht am Anfang einer langen Tisch-Reihe, auf der auch Aufschnitt, gekochte Eier, frisches Obst, Marmeladen und vieles mehr zu finden sind. An den Tischen - schön eingedeckt mit farbenfrohen Blumen sowie Kerzen - wird sich munter unterhalten. Das Geschirr klimpert, es wird gelacht.

Rund 50 Besucher sitzen an diesem Morgen zusammen und nehmen das Angebot des SKFM wahr: Ein "Generationsübergreifendes Frühstück". Regelmäßig, jeden dritten Donnerstag im Monat, kommt man in der Zeit zwischen 9 und 11 Uhr im Offenen Bürgerhaus "BiLo" an der von-Humboldt-Straße 53 zusammen, um den Tag mit der gemeinsamen Mahlzeit zu beginnen. "Dieses Angebot besteht schon seit mehreren Jahren", informiert Jessica Grünendahl-Scholz, Sozialarbeiterin und unter anderem für diese Veranstaltung verantwortlich. "Wir sind immer gut besucht, aber gerade in letzter Zeit ist nochmal ein Schwung neuer Interessierter dazu gekommen." Die Meisten seien regelmäßig zu Gast. "Inzwischen wird sich in den Stadtteilen verabredet und die Frauen und Männer schlagen dann direkt in größeren Gruppen hier auf."

Jeder Interessierte ist willkommen


Egal ob Jung oder Alt, egal welche Nationalität oder Konfession - das Angebot ist offen für alle Interessierten. "Wir freuen uns, wenn hier gemeinsam eine schöne Zeit verbracht wird", so Grünendahl-Scholz. Derzeit würden überwiegend Senioren kommen, daher wünscht sich die Sozialarbeiterin aktuell mehr neue Gäste der jüngeren Generationen. "Eine bunte Mischung ist schließlich das, was wir wollen!" Ohne Voranmeldung vorbeikommen, das ist möglich. Ebenso im Zentrum am Kostenberg, wo das "Generationsübergreifende Frühstück" jeden ersten Donnerstag im Monat von 9 bis 11 Uhr stattfindet.

"Auf die Ehrenamtler ist Verlass!"


Alleine stemmen könnte Jessica Grünendahl-Scholz die ganzen anfallenden Aufgaben nicht. "Ich kann mich zum Glück auf die Hilfe unserer Ehrenamtler verlassen", sagt sie und lobt mehrfach deren vorbildlichen Einsatz. "Sie decken die Tische, schneiden das Obst, kochen den Kaffee, helfen beim Aufräumen und spülen auch - sie packen überall da mit an, wo Hilfe gebraucht wird. Einfach toll!" Mit der zunehmenden Nachfrage steigen natürlich auch die Aufgaben. "Wir können deswegen weitere helfende Hände gut gebrauchen." Wer sich das vorstellen könnte, kann sich unter Tel. 02051/2889342 oder direkt in den Stadtteilzentren melden.

Nostalgisch beim Tanz-Café


Ein weiteres Angebot neben dem "Generationsübergreifenden Frühstück" ist das Tanz-Café. "In regelmäßigen Abständen laden wir sonntags von 15 bis 17 Uhr dazu ins BiLo ein." Bei Live-Musik, Kaffee und Kuchen gehe es nostalgisch zu. Und selbstverständlich wird - wie der Name es schon verrät - auch das Tanzbein geschwungen.

Information:
-Das Team des SKFM-Stadtteilzentrums BiLo in Velbert lädt alle interessierten Bürger aus dem Stadtgebiet regelmäßig zum „Generationsübergreifendem Frühstück“ ein. Dieses findet immer am dritten Donnerstag im Monat im Offenen Bürgerhaus BiLo, von-Humboldt-Straße 53 in Velbert, in der Zeit von 9 bis 11 Uhr statt. In entspannter und gemütlicher Atmosphäre können alle Mütter, Väter, Kinder, Alleinstehende und Senioren, unabhängig von Nationalität und kulturellen Hintergründen, ein vielfältiges und ausgewogenes Frühstück für einen kleinen Unkostenbeitrag von 2 Euro pro Person genießen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.