Viel Applaus für Karnevalstalente

Anzeige
Die katholischen Vereine verstehen es, Karneval zu feiern. Das bewies die Kolpingsfamilie bei ihrer Veranstaltung in der „Glocke“. Mit der Tanzgarde „Rote Funken“ aus den Reihen der Pfarrgemeinde trat das eigene Kinderprinzenpaar Nils I. und Lisanne I. auf, die unter anderem ein autofreies Neviges forderten, „weil die Stadt Meister im sperren von Straßen ist“. Die große Politik wurde durch den Kakao gezogen, indem die Bundeskanzlerin und ihr Vize in der Badewanne Platz nahmen, frei nach Loriots berühmtem Sketch. In der Kolpingsfamilie gibt es jede Menge Talente, die den ganzen Abend über für Stimmung sorgten, wie die „Schwarzen Männer“ oder die Kolpingfrauen, die für ihre Tanzvorstellung mit reichlich Applaus bedacht wurden. Foto: Bangert
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.