Naturdenkmal: Älteste Esche im Kreis wird gefällt

Anzeige
1
Dieser wunderschöne alte Baum muss leider weg. (Foto: Kreis Wesel)
Voerde (Niederrhein): Haus Ahr |

Verkehrssicherungsgründe: Die dickste Esche im Kreis Wesel muss gefällt werden. Bereits aus der Ferne ist die stattliche Esche an einem Waldrand am Haus Ahr in Götterswickerhamm gut zu erkennen.

Sie ragt mit ihrer imposanten Krone aus dem umgebenden Baumbestand heraus und hat über Jahrzehnte das Landschaftsbild am Haus Ahr geprägt. Seit 1990 ist die Gemeine Esche im Landschaftsplan Dinslaken/Voerde unter Nr. 11 als Naturdenkmal festgesetzt und hat inzwischen einen Stammumfang von knapp 5 Metern. Jetzt muss der alte Baum aus Verkehrssicherungsgründen gefällt werden.

Gutachten: Baum kann nicht mehr gerettet werden

Vorausgegangen war eine Aufforderung der Unteren Landschaftsbehörde des Kreises Wesel, den Baum gutachterlich überprüfen zu lassen. Bereits in den Vorjahren waren deutliche Anzeichen von Stand- und Bruchsicherheitsproblemen festgestellt worden. Das inzwischen vorliegende Gutachten bestätigt, dass der Baum nicht mehr gerettet und erhalten werden kann, da eine akute Sicherheitsgefährdung besteht.
Der Baum wird am Donnerstagmorgen, 31. März 2016, im Auftrag der Steag Kraftwerks-Grundstücksgesellschaft mbH von einer Baumpflegefirma fachgerecht gefällt.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.