Fit durch Fastenwandern mit der Fabi

Anzeige
Elf Frauen und zwei Männer verzichteten fünf Tage auf feste Nahrung, dafür gab es reichlich Mineralwasser, Obstsäfte und täglich ein frisch zubereitete Gemüsebrühe. Die gute Laune ging während der Woche nicht verloren. Foto: Wolfgang Milinski
Voerde (Niederrhein): Familienbildungsstätte | Fit, gut gelaunt und um einige Kilo leichter kehrten jetzt die
Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Fastenwanderwoche zurück, die die
Familienbildungsstätte Voerde im Bayerischen Wald durchgeführt hatte.
Eine Woche fasten ohne dabei zu hungern, war für die Frauen und Männer
aus Voerde, Dinslaken und Hünxe keine neue Erfahrung. Alle hatten schon
mehrere Male an dieser ungewöhnlichen Form der Gesundheitsvorsorge
teilgenommen. „Seitdem ich regelmäßig faste, ist meine Migräne wie
weggeblasen,“ berichtet eine Teilnehmerin. Auch andere Frauen und Männer
bestätigen, wie sich bestimmte Beschwerden wie Gicht oder Neurodermitis
gebessert haben.

Unter der Leitung von Marion und Wolfgang Milinski gab es ein
abwechslungsreiches Programm, das keine Langeweile aufkommen ließ.
Wanderungen, eine Schlossbesichtung und eine Stadtführung durch Passau
standen auf dem Programm. Abends war Zeit für Yoga, Massagen und Sauna.
„Im nächsten Jahr sind wir wieder dabei,“ waren sich alle Fastenwanderer
einig. Die nächste Fastenwanderwoche bietet die Familienbildungsstätte
vom 4. bis 11. Oktober 2015 an. Hier sind noch einige Zimmer frei. Die
Kosten betragen 350 Euro pro Person (ohne Anreise). Weitere
Informationen: Evangelische Familienbildungsstätte, Telefon 02855/98042,
Internet: www.fabi-voerde.de
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.