Nele Hatschek aus Hünxe spielte tollen Welt-Cup

Anzeige
Nele Hatschek Foto: privat
Voerde (Niederrhein): SRV | Wäre nur die unglückliche Zweitrunden-Niederlage nicht gewesen, das Hünxener Squash-Ass Nele Hatschek hätte sich beim internationalen U17-Turnier in Zürich ein noch deutlicheres Zeichen in Richtung ihrer schärfsten Konkurrentinnen aus aller Welt setzen können. Doch nach dem verlorenen Match gegen die an Nummer drei gesetzte Solowakin Michaela Malinowá ging es für die Athletin des SVR Im Westen (vormals SRSC Hünxe) in die Platzierungsrunde. Dort gab sie sich keine Blöße und schloss die Titelkämpfe auf einem hervorragendem neunten Platz ab. Vier ihrer fünf Spiele konnte sie siegreich gestalten. „Mit etwas mehr Glück wäre mehr drin gewesen“, bilanzierte der SRV-Vorsitzende Rainer Westphal. Von Enttäuschung wollte er indes nichts wissen. „Wir sind sehr zufrieden mit Neles Leistung.“ Die Deutsche Meisterin von 2011 hatte im April bei den Europameisterschaften in Finnland den vierten Platz mit der Mannschaft gewonnen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.