Starker Auftakt für Aufsteiger Pirouette

Anzeige
Bild: Andreas Hofmann (Foto: Andreas Hofmann)

Beim ersten Turnier der Regionallige im Jazz- und Moderndance am Samstag, den 05.03.2016, in Dülmen schaffte die aufgestiegne Mannschaft Pirouette des 1. Voerder Tanzsportclub Rot-Weiß auf Anhieb den zweiten Platz.

Erst im letzten Jahr war es Pirouette gelungen, nach nur einer Saison in der Oberliga, in die höchsten Liga in NRW, der Regionalliga, aufzusteigen. Entsprechend hatte sich die Gruppe in den letzten Monaten sehr gut vorbereitet. In mehreren Workshops haben sie und ihre Trainerin Ljalja Horn-Ivaniseno eine tolle Choreographie entwickelt und in vielen Trainingsstunden austrainiert.

Am letzten Samstag war es dann soweit, die Mannschaft fuhr zum ersten Turnier, nach Dülmen. Mit im Gepäck war das Mannschaftsziel, sich im Mittelfeld zu etablieren und so einen guten Ausgangspunkt für die weiteren Turniere zu schaffen. Wie immer beim ersten Turnier der Saison, lag eine gewisse Spannung in der Luft. Wie hat sich die Konkurrenz vorbereitet? Wie stark sind die einzelnen Teams?

Für die Vorrunde wurde der Mannschaft die zweite Startposition zugelost. Keine leichte Aufgabe, als eine der ersten Mannschaften zu starte, doch „Pirouette“ konnte Ihre neue, mit vielen technische Schwierigkeiten und tollen Hebungen gespickte Choreographie mit einer tollen Leistung präsentieren. Aber auch die anderen 9 Mannschaften waren gut. Die Wertungsrichter hatten es schwer, daher entschieden sie sich zu einer Zwischenrunde mit 8 Mannschaften. In der Zwischenrunde steigerten sich noch einmal alle Tänzerinnen und Mannschaften, also wurde es spannend, als ein Finale mit 5 Mannschaften angekündigt wurde.

Gebannt im Kreis stehend, lauschten die Voerder Tänzerinnen, als die qualifizierten Mannschaften verlesen wurden. Dann die Erlösung: Pirouette war im Finale und es brandete Jubel auf, denn der 5. Platz war damit schon einmal sicher. Im Finale gaben die Mädels noch einmal alles. Sie durften als letzter auf die Fläche und tanzten einen fehlerfreien Durchgang. Mit Spannung wurde auf die offene Wertung gewartet. Es brach großer Jubel aus, als die letzte Wertung verkündet wurde. 3-2-3-1-2 bedeutete den 2. Platz in der Liga. Erster wurde [Kopirait] Dance Company von der Tanzschule Lepehne-Herbst aus Bonn.

Ljalja Horn-Ivanisenko und alle Fans waren begeistert und sehr stolz auf ihre Truppe. Auf Anhieb 2. Platz, das ist eine super Leistung und eine tolle Ausgangssituation für die kommenden.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.