Datteln ist in närrischer Hand

Anzeige

Ab Aschermittwoch liegt die Rathausmacht wohl wieder in den Händen von Dattelns Bürgermeister André Dora. In den letzten "tollen Tagen" führte ein Holländer - zumindest symbolisch - das Regiem in Datteln.

Pünktlich um 11.11 Uhr setzte sich der Narrenzug am Sonntag vom Neumarkt in Richtung Rathaus in Bewegung. Begleitet wurden das Dattelner Prinzenpaar und Kinderprinzenpaar von der Dattelner Karnevalsgesellschaft Rot-Weiß, der Nachbarschaft Mergelkuhle, der KG Blau-Weiß am Stimberg und den Flickenzicken. Der Spielmannszug Natrop-Pelkum und die Seeadler waren weithin mit ihrer Marschmusik zu hören.
Vor dem Rathaus begann dann der Sturm auf die Macht. Bürgermeister André Dora und seine Mitstreiter, Altbürgermeister Wolfgang Werner und Gastbürgermeister Achim Menge aus Oer-Erkenschwick, hatten keine Chance. Trotzt heftiger Verteidigung mit rund 100 Kilo gesponserten süßen Wurfgeschossen eroberte das Dattelner Prinzenpaar zur Freude der mehr als 600 Narren den Rathausschlüssel.

"Gib auf den Schlüssel Acht, ich hab ihn noch nicht so lange"


Bürgermeister Dora gab sich gern geschlagen und betonte bei der Schlüsselübergabe an Prinz Erik I. (Wilde): „Ich bin stolz, als erster Dattelner Bürgermeister einem holländischen Prinzen den Schlüssel übergeben zu dürfen.“ Schmunzelnd fügte er hinzu: „Gib auf ihn Acht, ich habe ihn noch nicht so lange.“
Umringt von Kinderprinz Felix I. und Prinzessin Celine I. sowie Stefan Buckmann, Prinz der Nachbarschaft Mergelkuhle, Kinderadjutantin Bärbel Thiele und dem Rot-Weiß-Vorsitzenden Gisbert Völkel hielten Prinz Erik I. und Prinzgemahlin Bärbel II. (Luczak) den Schlüssel in die Höhe und schwenkten die holländische Landesfahne. Bei strahlendem Sonnenschein feierten die karnevalsbegeisterten Zuschauer einen närrischen Sonntag mit heißen Würstchen und kalten Getränken.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.