Ein Ferientag am Schiffshebewerk

Anzeige
(Foto: Hudemann/LWL)

Was kriecht und krabbelt am Kanal? Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) lädt am Dienstag, 4. August, von 10 bis 18 Uhr alle Kinder zwischen acht und zehn Jahren ein, diese Frage bei einem Ferientag im LWL-Industriemuseum Schiffhebewerk Henrichenburg zu beantworten.

Die Kinder erleben den Dortmund-Ems-Kanal als Wasserstraße und als Ökosystem. Unter fachlicher Anleitung erkunden sie das Museumsgelände und die verschiedenen historischen Schiffe. Ausgerüstet mit Kescher, Eimer und Lupe, gehen sie anschließend auf die Jagd nach Tieren am Oberwasser der Alten Schachtschleuse.

Die Funde werden unter dem Computermikroskop untersucht, um ihre richtigen Namen zu ermitteln. Im Kanal tummeln sich viele einheimische Arten, darunter Wasserlinsen und Zuckmückenlarven. Aber auch „Neubürger“, die erst durch die Schifffahrt zugewandert sind, lassen sich entdecken. Dazu zählen Schwebgarnelen und Zebramuscheln. Die Art und die Anzahl der Tiere und Pflanzen geben Auskunft über die Qualität des Kanalwassers.

Die Kosten für den Ferientag betragen 10 Euro plus Museumseintritt (Eintritt von 1,10 Euro pro Kind). Die Teilnehmer benötigen wetterfeste Kleidung, ein ausreichendes Lunchpaket und Getränke. Die Eltern müssen an diesem Tag nicht im Museum anwesend sein, sie müssen allerdings eine Telefonnummer für den Notfall hinterlassen.

Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, bittet das LWL-Industriemuseum um eine Voranmeldung unter Tel. 02363/9707-0. Treffpunkt ist um 10 Uhr am Museumseingang des Schiffshebewerkes, Am Hebewerk 26, in Waltrop.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.