Finale der Deutsch Türkische Kultur Olympiade in Dortmund

Anzeige
Deutsch Türkische Kultur Olympiade
Nach dem Halbfinale der Deutsch Türkischen Kultur Olympiade in Herne fand am 20.04. nun das Finale in der Westfalenhalle Dortmund statt. Die Olympiade stand unter dem Titel „ Wir sind alle eins“.Vor der Halle wurden neben Essen und Trinken auch Bücher angeboten. Die sehr zahlreichen Besucher, laut Angabe der Veranstalter ca. 10.000, war für alles gesorgt und gut organisiert. Ohne die ehrenamtlichen Helfer und Sponsoren wäre sicher so eine gute und der Integration und das kennenlernen der anderen Kultur dienende Veranstaltung nicht zu leisten.
Alle Teilnehmer, die aus Kindern und Jugendlichen zwischen 12 und 19 Jahren bestand, waren bei der Endausscheidung Sieger und erhielten durch Vertreter aus Wirtschaft und Politik einen Preis. So gab es Tränen der Freude und auch Tränen der Enttäuschung, Dazu bestand in diesem Fall aber kein Grund. Die Herzen der Zuschauer hatten alle gewonnen und selbst ein dritter Platz ist immer noch ein Sieg. Seitens der Wirtschaft war z. B. Ein Vertreter der Deutschen Bank, Türkish Airlines, Türk Telkom,World Media, Yörem, A Shop, Gästehäuser Dicke Birken oder der Gesundheitskasse AOK als Sponsoren genannt. Neben Sabine Christansen, die zusammen mit einem türkisch sprechenden Moderator funktionierte die etwa 3 Std. dauernde Veranstaltung sehr gut. Auch die Politik aus Dortmund, Düsseldorf, Berlin die Generalkonsularin und der Botschafter aus der Türkei, hatten es sich nicht nehmen lassen an der Veranstaltung teilzunehmen. Die Staatsministerin im Auswärtigen Amt, Cornelia Pieper, war per Video Konferenz zu geschaltet und wünschte allen Teilnehmern viel Erfolg. Ilkay Gündogan, der nach dem Fußballspiel BVB 09 gegen Mainz 05 kam, übergab an die Sponsoren einen Preis für die Unterstützung de Olympiade. Die jungen Stars der Veranstaltung hatten sich der großen Anspannung, auch viel Spaß und trugen in den verschiedenen Kategorien, die über Gesang, Tanz und Gedichte z.B. ging, meisterhaft vor. Mädchen trugen tänzerisch eine Geschichte zur Auswanderung und kennenlernen vor. Andere. Spielten Gäste aus der Märchenwelt in Märchenfiguren. Eine Theatervorführung gab zu der der Geschichte von Wilhelm Tell. Am Ende der Veranstaltung erhielten sie zurecht viel Applaus. Einige aus Politik und Wirtschaft sagten auch deutlich es müsste mehr solcher Veranstaltungen geben. Damit haben sie sicher recht. Im nächsten Jahr soll das Finale der Deutsch Türkischen Kultur Olympiade in München statt finden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.