KUNST.ZEIT - Das temporäre Kunstkaufhaus in Recklinghausen

Anzeige
Projektmanager Guido Röcken sorgt stets dafür, dass neue Bilder die bereits verkauften ersetzen. Foto: Petra Pospiech
 
Auf zwei Etagen biete das Kunstkaufhaus jede Menge Kunst, wie hier im Kellergeschoß.
Kaum ein Geschenk kann individueller sein, als ein Kunstwerk. Dabei sollte man nicht nur an andere denken, sondern sich auch selbst ein Kunstwerk gönnen. Möglich macht dies das temporäre
Kunstkaufhaus KUNST.ZEIT.


Im Kunstkaufhaus bekommt man Kunst zu erschwinglichen Preisen. Pünktlich zur Weihnachtszeit öffnete das Haus der 1.000 Werke seine Pforten in Recklinghausen. Im achten Jahr infolge beteiligen sich über 100 Künstler mit ihren Arbeiten an dem innovativen Ausstellungs-Projekt „KUNST.ZEIT“.

Sie bieten Originale statt Reproduktionen für Jedermann und jeden Geldbeutel, zu Preisen zwischen einem und 1.000 Euro. Als Initiator und Veranstalter der „KUNST.ZEIT“ ist Kultur- und Projektmanager Guido Röcken - ebenso wie jährlich tausende von Besuchern -nach wie vor, von der Idee des Kunstkaufhauses begeistert.

Zur Weihnachtszeit boomt Kunsterwerb

Er sagt: „Gerade in der weihnachtlichen Zeit boomt der Erwerb von Kunstreproduktionen. KUNST.ZEIT will dem entgegenwirken und den Blick des interessierten Käufers auf die Originalität und Einzigartigkeit von Kunstobjekten lenken. Hier können Originale oftmals genauso preiswert sein wie Reproduktionen“.

„KUNST.ZEIT“ hat in diesem Jahr 100 Künstler/innen verschiedener Gewerke aus ganz Deutschland zu dem Projekt zulassen, die (preisgünstige) Exponate zum Verkauf anbieten - freischaffende und berufstätige, namhafte sowie unentdeckte Talente, die sich durch die Professionalität ihrer Arbeiten auszeichnen.

Großer Wert auf Qualität

„Dabei legen wir großen Wert größten Wert auf Qualität“, betont Guido Röcken. Nicht immer stehen großformatige Werke im Focus der Interessenten, auch kleine aber feine Kunstwerke sind sehr gefragt. Aus dem Vest Recklinghausen sind ungefähr ein Fünftel der ausgewählten Künstler/innen, wie zum Beispiel Verena Kuhlmann, Markus Jöhring, Ulrike Speckmann, Gitte Becker, um nur einige zu nennen.

Das Kunstkaufhaus gibt so bis zum Ende der Weihnachtszeit die Chance, bezahlbare Originale ausgesuchter regionaler Künstler zu erwerben. Sie alle sind begeistert von dem großen Interesse der Kunden und dem Netzwerk, das sich aus der gemeinsamen Ausstellung für alle Teilnehmenden entwickelt. Sammler, Individualisten, Kenner und Neugierige freuen sich jedes Jahr auf diese ungewöhnlich vielfältige Ausstellung verschiedener Künstler. Sie nehmen selbst weite Wege auf sich, denn Originale zu Reproduktionspreisen gibt es nur hier im temporären Kunstkaufhaus KUNST.ZEIT.

Viele Kaufinteressierte kommen jedes Jahr vorbei, wie auch eine Dame aus Recklinghausen. Sie bedauert: „Leider ist meine Wohnung nicht groß genug, um alles unterzubringen, was mir gefällt. Aber hin und wieder leiste ich mir ein neues Stück.“ Geöffnet hat das Kunstkaufhaus KUNST.ZEIT nur bis Heiligabend 12 Uhr, täglich von 10 bis 18 Uhr in Recklinghausen, Am Steintor 1a.



Aufgrund des guten Umsatzes möchte Kultur- und Projektmanager Guido Röcken auch anderen Menschen eine Freude bereiten. Das Kunstkaufhaus spendet von allen Verkäufen, die in der Zeit vom 13. bis 20. Dezember stattfinden, zehn Prozent des Verkaufserlöses an die Gastkirche in Recklinghausen.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.