Neue Trends 2018 - Moderne Leinwandbilder für den Wohnraum

Anzeige
 

Bilder im Wohnbereich sind geradezu ein Muss. Weiße Wände wirken trist und je fröhlicher Motive sind, die im Wohnraum einen Platz finden, desto besser ist das für das Wohngefühl. Das Wohlbefinden beim Wohnen steigert sich deutlich durch ein freundliches Ölgemälde. Dieses versprüht in bunten Farben und mit lustigen Motiven eine intensive Fröhlichkeit. Ein Gemälde muss trotzdem aber nicht nur Motive zum Schmunzeln oder zum Lachen zeigen. Bei mynewart.de finden sich Schimpansen mit Kopfhörern oder Frösche mit großer Brille.



Alternativen sind vielleicht hübsche Szenen im Park, ein Stillleben mit Blumen oder die Silhouette von New York. Gemälde gibt es mit vielen Motiven oder auch mit abstrakten Flächen.

Kunstvolle Wandbilder mit Anspruch

Ästhetische Farbflächen und anspruchsvolle Farbspiele verzaubern einen Wohnbereich in eine gehobene Umgebung. So manches Kunstwerk trägt ein hohes Potential und spielt mit Schichten und den Ölfarben. Elegante Bilder schaffen ein stilvolles Ambiente. Solche Motive finden sich in allen Bereichen, ob nun als XXL-Bild oder auch als Gruppenbild. Originelle Gruppenbilder lassen ein Motiv über eine weite Fläche verlaufen. So manche Elemente eines Bildes verlieren sich erst in der Mitte des Gruppenbildes.

Viele der Gruppenbilder spielen sogar mit den Größen der Leinwände. Ästhetik findet sich ohnehin im Bereich der Ölbilder. Denn diese ist die Königsdisziplin der Malerei oder wird gern als diese betrachtet. Dort gibt es allerlei künstlerische Möglichkeiten, ein Motiv zu gestalten oder eine Vorlage zu wählen. Beliebt sind natürlich Landschaften, Stillleben, Tiermotive oder moderne Kunst, die mit Farben und Flächen spielt.


Gemälde für jeden Raum

Viele Kunstfreunde fragen sich zunächst, in welchen Raum sie ein Kunstwerk hängen möchten. Manche Motive eignen sich tatsächlich sogar für die Küche oder sie wirken am schönsten in einem Arbeitszimmer. Die Wirkung eines Gemäldes richtet sich zunächst nach dem Wohnraum und der Größe des Bildes. Ein Motiv in XXL sollte vielleicht auch ausreichend Spielfläche haben. Seine Wirkung könnte in einem zu kleinen Raum einfach verloren gehen.

Zu kleine Bilder sollten wiederum nicht allein an einer großen Wand hängen. Insbesondere bei hohen Decken könnte eine Petersburger Hängung sich für eine Vielzahl von Motiven eignen. Ölgemälde sind teils sogar wunderbar zu kombinieren. Einfach ist dies zum Beispiel für die abstrakten Gemälde. Diese fügen sich teils harmonisch in ein bestehendes Konzept mit ein.

Abstrakte Gemälde und dekorative Motive

Im Bereich der Malerei sind abstrakte Motive überaus begehrt. Sie sorgen dafür, dass ein Bild an einer Wand aussieht, wie ein kleiner Kunstschatz. Im Bereich der Kunst gibt es hochwertige Bilder mit gelungenen Kompositionen und Farbflächen. Schichten, Kontraste und Formgebungen bilden eine wichtige Basis. Nicht jedes Gemälde ist sofort auch Kunst, doch sind abstrakte Motive für gewöhnlich ihr Geld auch wert.

Welche Gemälde wählt man am besten?

Die Auswahl eines Bildes fällt ganz bestimmt nicht leicht. Denn die Bilder sind letztendlich alle schön anzusehen. Jeder Betrachter wird sicherlich ein Motiv in der Auswahl finden, das den persönlichen Ansprüchen entspricht. Es kann in der Größe XXL gewählt werden, als Gruppenbild, abstrakt oder als freundliches Motiv für den Wohnbereich. Wichtige Kriterien sind sicherlich, dass das Gemälde zu Möbelstücken, zum Wohnkonzept und zur Größe eines Raumes passt.

In der Ölmalerei finden sich allerlei Motive, die nicht nur gefallen, sondern sich auch harmonisch in den Wohnraum einfügen. Farbenfrohe Gemälde spielen hier insbesondere mit Farbkonzepten, mit Kontrasten und mit lebendigen Formen. Kunstfreunde könnten sich für lustige Tiermotive, ein Stillleben im Park oder die Silhouette einer Stadt sind nur einige der Motive, die sich eher einfach in ein Wohnkonzept einfügen können.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.