Willkommen Bob Geldof, auf Wiedersehen Nosliw: 42. Waltroper Parkfest lockt mit deutschen und internationalen Künstlern

Anzeige
Marco Patruno und Claudia Schänzer vom Parkfestbetrieb, Bürgermeisterin Nicole Moenikes und Grafikerin Ritje Dieckmann präsentieren das Plakat für das 42. Waltroper Parkfest.

Die Sonne darf nicht fehlen. Natürlich hoffen die Veranstalter des 42. Waltroper Parkfests, dass sie scheint, wenn das Fest vom 25. bis 27. August im Moselbachpark stattfindet. Aber vor allem darf die Sonne auf den jährlichen Ankündigungsplakaten nicht fehlen. Das Exemplar für das diesjährige Parkfest wurde jetzt zusammen mit einigen Programmhighlights vorgestellt.

Vor einem mehrfarbigen Hintergrund besticht das Plakat mit einer Grafik, die neben der Sonne zugleich die Parkwege, zwei Musikinstrumente, nämlich Klavier und Trompete, und ein fröhliches Gesicht darstellt. „Das Plakat soll Gefühle vermitteln und ein Zeichen von Vorfreude sein“, erläutert Bürgermeisterin Nicole Moenikes.
Freuen können sich die Besucher auch im 42. Jahr des Waltroper Parkfests wieder auf ein Programm auf vier Bühnen mit viel Musik, Kabarett und Kleinkunst sowie Kinder- und Familientheater, Walking Acts, Märkten und Spielfest. „Das Riesenrad ist wieder da. Da fragen schon viele Leute nach“, erzählt Claudia Schänzer vom Parkfestbetrieb. Auch den Mittelaltermarkt werde es wieder geben. Als Neuerung ist ein kleiner Foodtruck-Bereich rund um die Rockbühne geplant.
Wie im vergangenen Jahr werde es außerdem den Magic-Sky-Schirm vor der Hauptbühne geben, da er sehr gut angenommen worden sei, so Marco Patruno vom Parkfestbetrieb. „Er bietet Schutz vor dem Regen und spendet Schatten“, ergänzt Moenikes.

Bob Geldof und Nosliw

Musikalisch dürfen sich die Besucher unter anderem auf Bob Geldof freuen, dessen Lied „I don't like Mondays“ bis heute ein weltweiter Hit ist. Der britische Musiker ist zum ersten Mal in Waltrop zu Gast und wird am am Sonntag, 27. August, auf der Open-Air-Bühne spielen, bevor im Anschluss das Höhenfeuerwerk startet.
Am selben Abend ist auf der On-the-rock-Bühne die Berliner Elektro-Pop Band Großstadtgeflüster zu erleben. Sie ist ebenfalls erstmals beim Parkfest dabei. Mit der Synth-Pop-Legende ABC sind weitere internationale Stars von der Partie. Die Briten um Frontmann Martin Fry zählen zu den Erfolgsgeschichten des Pop in der Post-Punk-Ära.
Der Bonner Raggae-Star Nosliw macht auf seiner Abschiedstournee beim Parkfest Station und wird am 25. August auftreten. Nachdem er 2005 zum ersten Mal in Waltrop spielte, hat er jedes seiner Alben live im Park präsentiert. Als Top-Act kommt Maxim in den Park zurück. Der Singer-Songwriter im Pop-Genre spielt ebenfalls am 25. August seine neuen Songs.

You-Tube-Hereos und Kleinkunst

Unter dem Motto You-Tube-Heroes bietet das Parkfest auch denen eine Bühne, die mit Internetvideos zu Stars geworden sind. Auf der On-the-rock-Bühne treten diesmal Pop-Rapper Kayef, R'n'B-Artist Ado Kojo (beide am Samstag) sowie am Sonntag Sängerin Alycia Marie ins Rampenlicht.
Weitere Künstler und auch das Kabarett- und Kleinkunst-Programm auf der Sonswasbühne werden in den kommenden Wochen bekannt gegeben.
Wegen der Umbaumaßnahmen im Bereich des Parkeingangs am Moselbach wird sich der Festivalbereich diesmal etwas mehr in den Park hinein verschieben. „Die Fluchtwege und die Sichtachse bleiben aber erhalten“, versichert Patruno.

Ticketverkauf

Das Waltroper Parkfest ist am Freitag, 25. August, von 15 Uhr bis 24 Uhr, am Samstag, 26. August, von 14 bis 1 Uhr sowie am Sonntag, 27. August, von 10 bis 22 Uhr geöffnet. Der Online-Kartenverkauf der insgesamt 20.000 Tickets beginnt Ende dieser Woche unter shop.waltroper-parkfest.de. Ab Anfang August sind die Karten zudem an allen bekannten Vorverkaufsstellen im Stadtgebiet erhältlich. Drei-Tages-Tickets kosten im Vorverkauf zwölf Euro. Eintrittskarten für je einen der Veranstaltungstage kosten an der Tageskasse acht Euro. Kinder unter 14 Jahren haben freien Eintritt.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.