Anlieger verzweifeln an der Baustelle Castroper Straße in Datteln

Anzeige
 

Es wird gebuddelt, Rohre und Kabel verlegt, abgesperrt und umgeleitet. Autofahrer und Kunden sind genervt, anliegende Geschäftsleute nahezu verzweifelt. Die Kanalisation der Castroper Straße in Datteln stammt aus Zeiten vor dem II. Weltkrieg. Sie muss erneuert werden. Doch zu welchem Preis?

„Aufgrund des Kanalbaus der Stadt Datteln muss Westnetz die Strom- und Gasleitungen in der Castroper Straße umlegen. Westnetz nutzt dies, um gleichzeitig die Leitungen zu erneuern“, informiert Maren Frisch, Pressesprecherin des Verteilnetzbetreibers Westnetz. „Der erste Bauabschnitt von Hausnummer 62-92 wurde bereits fertig gestellt. Am 11. April wurde der nächste Bauabschnitt begonnen. Der Kreuzungsbereich Castroper Straße mit den Einmündungen Hagener Kirchweg und Beisenkampstraße wird voraussichtlich bis Ende April für den Verkehr gesperrt. Im Bereich der Hausnummern 92 bis 124 auf der Castroper Straße werden 250 Meter Strom- und 250 Meter Gasleitungen erneuert. Während der Bauarbeiten werden im Baustellenbereich die bestehenden Hausanschlüsse überprüft, im Bedarfsfall ausgewechselt und mit der neuen Leitung verbunden.“ Die gesamten Baumaßnahmen werden sich voraussichtlich bis Mitte des Jahres hinziehen. Genauere Angaben sind von Westnetz nicht zu erfahren. Doch dann sind für Anwohner, Geschäftsleute, Kunden und Autofahrer die drastischen Behinderungen noch lange nicht vorbei. Erst nach Abschluss dieser vorbereiteten Maßnahmen kann die Stadt Datteln mit den erforderlichen Kanalbauarbeiten beginnen. Erste Bauabschnitte sollen frühestens im Dezember 2016 fertig gestellt sein. Thomas Winkelmann, Inhaber von McTREK Outdoor Sports ist einer der leidtragenden Geschäftsleute. Er sagt: „Kunden weichen auf andere Händler aus, weil sie uns nicht erreichen können. Der Umsatz geht zurück, so dass wir sogar eine Auszubildende, die jetzt erfolgreich ihre Ausbildung abgeschlossen hat, sehr wahrscheinlich nicht übernehmen können.“ Das Abbiegen auf das Firmengrundstück ist durch extrem verengte Fahrspuren und ohne Abbiegespur fast unmöglich. Die Einfahrt wurde stark verschmälert. Die Ausfahrt ist ebenfalls sehr schwierig. Thomas Winkelmann klagt: „Das Schlimmste an der Situation ist, dass die ausführenden Firmen nicht miteinander kooperieren. Verantwortliche Ansprechpartner sind kaum zu erreichen oder geben ausweichende Auskünfte. So ist bei mindestens einem Bauabschnitt I (bis Hausnummer 92) der massive Eingriff in die normale Verkehrsführung, zum Beispiel der Wegfall der Links-Abbiegespur, spätestens mit Beendigung der Bauarbeiten in diesem Bauabschnitt völlig unnötig, da es hier in den kommenden Monaten keine Bautätigkeiten mehr geben wird. Trotzdem besteht die Absperrung.“ Auch die Geschäftsleute der weiterführenden Castroper Straße spüren einen deutlichen Umsatzrückgang. Martin Zeine, Inhaber der Firma Sorglos Mobile, bekommt die fatale Parkplatzsituation stark zu spüren. Er erklärt: „Unsere Kunden sind oftmals gehbehindert. Jeder Meter, den sie zu uns laufen müssen ist beschwerlich. Daher versuchen wir jetzt, so oft wie möglich unsere Kunden zu Hause aufzusuchen.“ Für Evi Walberer gaben die kostenlosen Parkplätze 2009 den Ausschlag, ihren Frisör-Salon Bellissima an der Castroper Straße 154 zu eröffnen. „Neue oder gehbehinderte Kunden fahren jetzt zum nächsten Frisör, weil sie hier nicht mehr parken können. Das kann auf Dauer kein Betrieb durchstehen.“ Ihr Nachbar, Fahrradspezialist Eckhard Fiolka, zeigt sich ebenfalls verärgert über die katastrophale Parkplatzsituation und zudem über die unzureichende Informationspolitik der Stadt. „Uns Geschäftsleuten wurde gesagt, dass wir schriftlich den Termin der Anhörung erfahren. Das ist nicht erfolgt. So haben wir den wichtigen Termin verpasst.“ Gemeinsam appellieren die Geschäftsleute an ihre Kunden: „Bitte zeigen Sie sich solidarisch und besuchen weiterhin unsere Geschäfte. Nur so können wir gewährleisten, dass wir auch nach den Baumaßnahmen für Sie da sein können.“
Petra Pospiech
Weitere Infos auf ihrer Internetseite der Stadt Datteln:
http://www.datteln.de/09_Bauen_Wohnen/Kanalbau_201...
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.