Ausgedehntes Shopping-Wochenende beim Waltroper Herbstfest

Anzeige
(Foto: Archiv Stadtspiegel)

Der Herbst kommt mit riesigen Schritten auf uns zu. Da passt es, dass das Waltroper Stadtmarketing am Samstag und Sonntag, 26. und 27. September, zum Herbstfest in die Innenstadt einlädt.

Die Bummelnden finden an beiden Aktionstagen beispielsweise ausgefallenes Kunsthandwerk in der Fußgängerzone sowie auf der für den Durchgangsverkehr gesperrten Hochstraße.

Mit dabei sind nicht alltägliche Dekorationen für den Herbst, etwa aus Filz oder Naturstoffen. Sogar schon das eine oder andere Geschenk für das nicht mehr allzu weit entfernt liegende Weihnachtsfest kann erstanden werden. Dazu passen etwa die von einer Ausstellerin selbst gefertigten 3D-Glückwunschkarten oder die individuell gezogenen Kerzen-Unikate eines weiteren Händlers.

Zwei große niederländische Blumenstände werden in Höhe Woolworth und Sparkasse vorfahren - der eine mit herbstlichen Pflanzen für den Außenbereich und Garten, der andere mit jahreszeitlichen Blühern für die Wohnung. Viele Besucherinnen und Besucher der Waltroper Stadtfeste kennen und schätzen das umfangreiche Angebot gerade dieser beiden Händler.

Kulinarisch ist der Fächer ebenfalls wieder weit geöffnet: Frisch geräucherte Forelle, Marmeladen, Liköre, Feinkost, Rustikales vom Grill und aus der Pfanne, Wurst und Käse - gerne auch zum Probieren. Wer das Waltroper Herbstfest hungrig verlässt, der ist selbst schuld.

Extra aus Baden-Württemberg reist ein Bürstenmacher an. Wer also auf der Suche nach einem echten Dachshaarpinsel für die stilechte morgendliche Rasur ist, der sollte etwas näher an den Stand dieses Handwerkers herantreten. Gerne kann ihm bei der Fertigung von Besen und Bürsten über die Schulter geschaut werden. Das Erlebnis des Zuschauens bietet auch ein Künstler aus Essen, der aus antikem Silberbesteck Schmuckstücke fertigt.

Das Waltroper Herbstfest wird auch von den Einzelhändlern vor Ort aktiv unterstützt. Sei es nun mit eigenen Ständen vor der Ladentür oder mit besonderen Angeboten zum Fest. Die Geschäfte öffnen am Festsamstag bis 18 Uhr und einen Tag später zum verkaufsoffenen Sonntag von 13 bis 18 Uhr. Das Herbstfest an sich beginnt am Sonntag bereits um 11 Uhr.

Für die kleinen Besucher dreht sich wieder ein Karussell, Mutige können sich in auf ein Bungee-Trampolin schwingen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.