Besuch des Schiffshebewerks Henrichenburg.

Anzeige
vor dem Eingang des Westfälischen Landesmuseums (der Eintritt für Erwachsene beträgt 4,-€)
Waltrop: Schiffshebewerk Henrichenburg | Gebaut wurde das Hebewerk im Jahre 1899 in Waltrop . Es sollte eine Geländestufe von 14 Meter am Dortmund- Ems- Kanal überwinden.
Der Trog für die Schiffe ist 70 Meter lang und 8,8 Meter breit. Nachdem ein Schiff in den Trog eingefahren war, dauerte der Hebevorgang nur zweieinhalb Minuten.
Stillgelegt wurde diese Anlage im Jahre 1970.
Über die beiden Türme auf der Ostseite, mit jeweils 77 Stufen, erreicht man den vierzehn Meter höheren Wasserpegel des Kanals. Von dort hat man einen fantastischen Ausblick auf die Stahlkonstruktion und die Kanallandschaft bei Waltrop.
1
1
1
1
1
1
1
1
4 3
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
2 2
1
1
1
1
1
1
1
10
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
10 Kommentare
43.397
Günther Gramer aus Duisburg | 06.10.2014 | 21:05  
8.586
Werner Schäfer aus Bochum | 06.10.2014 | 21:10  
33.371
Sabine Hegemann aus Essen-Steele | 07.10.2014 | 06:47  
94.041
Peter Gerber aus Menden (Sauerland) | 07.10.2014 | 08:28  
23.464
Ulrike von Preetzmann aus Castrop-Rauxel | 07.10.2014 | 10:12  
20.267
Hans-Jürgen Smula aus Gelsenkirchen | 07.10.2014 | 11:30  
13.830
Gerd Szymny aus Bochum | 07.10.2014 | 17:09  
10.203
Elisabeth Jagusch aus Schermbeck | 07.10.2014 | 19:11  
13.830
Gerd Szymny aus Bochum | 07.10.2014 | 22:23  
13.830
Gerd Szymny aus Bochum | 10.10.2014 | 19:08  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.