Frau mit Leichen im Keller: Und dabei wirkt Britt Glaser so sympathisch...

Anzeige
Wenn Britt Glaser liest, könnte man eine Stecknadel fallen hören. Foto: Pospiech

Auf den ersten Blick erscheint Britt Glaser sehr sympathisch. Auch auf den zweiten Blick. Lernt man sie kennen, fällt nichts Außergewöhnliches oder Unheimliches ins Auge. Die 45-Jährige lebt in Oer-Erkenschwick, ist seit 25 Jahren verheiratet, hat zwei Kinder - und sie schreibt. Und so gesehen, hat sie jede Menge Leichen im Keller.

"Sie glauben gar nicht, wie viele Nachbarn und Ehemänner ich schon auf unterschiedlichste Art und Weise umgebracht habe", gibt die preisgekrönte Autorin zu. Auch den eigenen Ehemann? "Naja, nach 25 Jahren Ehe bleibt das ja nicht aus", sagt sie und lächelt verschmitzt.
Trotzdem scheint sich die Familie der fantasievollen Schreiberin rundherum wohlzufühlen. Ihre heute 20- und 22-jährigen Kinder animierten sie sogar zu ihren ersten Geschichten und ihrem ersten veröffentlichten Buch.
"Als meine Kinder klein waren, habe ich ihnen viel aus Büchern vorgelesen. Doch ständig beschwerten sie sich über die Geschichten, die meisten seien zu blöd, zu langweilig und hätten kein spannendes Ende. So begann ich, mir selbst Geschichten auszudenken", erzählt Britt Glaser.
Schon bald gaben die Kids ihr selbst erfundene Stichwörter, die sie zu spannenden Geschichten verwob. Ihr Sohn wollte Geschichten über einen Ritter hören. Der sollte Fabian heißen und blond sein, so wie er natürlich. Töchterchen Patricia sah sich als Prinzessin.
2009 begann die gebürtige Magdeburgerin mit einem Autorenstudium bei der Studiengemeinschaft Darmstadt. Erst fünf Jahre nach Abschluss des eineinhalbjährigen Fernstudiums veröffentlichte sie ihr einziges Kinderbuch "Herz von Arkamoor", fußend auf den Geschichten von Ritter Fabian und Prinzessin Patricia. Mittlerweile sind viele weitere Texte von Britt Glaser in zwanzig veröffentlichten Büchern vertreten.
"Dabei handelt es sich bei allen um Geschichten für Erwachsene, vom Krimis bis zu erotischen Romanen", berichtet die ausgebildete Kauffrau für Bürokommunikation.
Erst kürzlich erzielte eine ihrer Geschichten den zweiten Platz beim "Dorstener Lesezeichen". Daraus und aus anderen ihrer ausgezeichneten Geschichten las die Oer-Erkenschwicker Autorin kürzlich auf Einladung der Dattelner Frauenhilfe Nord-West beim Literaturcafé in Datteln. Während ihres Vortrages konnte man Stecknadeln fallen hören. Eindeutiges Urteil der gebannten Zuhörer: "Spannend bis zur letzten Minute und fesselnd vorgetragen, so dass einem die sympathische Autorin fast unheimlich werden könnte."

Lesungen


Wer sich selbst davon überzeugen möchte, hat bald wieder die Gelegenheit. Zunächst lädt Britt Glaser jedoch Kinder von 8 bis 13 Jahren zur Schreibwerkstatt ein: am Samstag, 22. April, von 10 bis 12 Uhr in der Bücherei Oer-Erkenschwick, Berliner Platz 14 a (Kosten: 3 Euro). Eine Voranmeldung in der Bücherei ist notwendig, Tel. 02368/691230. Am Donnerstag, 1. Juni, liest die Autorin um 15 Uhr bei der Frauenhilfe Nord-West in Datteln, Gemeindehaus an der Lutherkirche, Pevelingstraße 30. Am Freitag, 2. Juni, gibt's um 19 Uhr eine gemeinsame Lesung mit der Bottroper Autorin Bettina Döblitz in der Bücherei Oer-Erkenschwick. Motto: "Urlaub mit Schuss".
1
Einem Mitglied gefällt das:
1 Kommentar
49.859
ANA´ stasia Tell aus Essen-Ruhr | 19.04.2017 | 08:51  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.