Grundsteinlegung für ein Mehrgenerationenhaus in Waltrop

Anzeige
Die Beteiligten bei der Grundsteinlegung. Foto: Stadt Waltrop
Für ein Mehrgenerationenhaus in Waltrop wurde jetzt der Grundstein gelegt.
Bei diesem Projekt geht es um ein gemeinsames generationenübergreifendes Wohnen und Leben. Nun haben sich die zukünftigen Bewohner des Mehrgenerationenhauses, Waltrops Bürgermeisterin Anne Heck-Guthe und Architekt Dirk Neugebauer am Stutenteich - wo später mal das Mehrgenerationenhaus stehen soll - getroffen. Noch ist nur die Bodenplatte vorhanden.


Jürgen Schulte-Heinrich (65) ist Vorsitzender des Vereins GeWinN (Generationsübergreifendes Wohnen in Nachbarschaft), dessen Projekt das Haus am Stutenteich ist. Ziel ist es, sich eigenverantwortlich um ihre Zukunft kümmern. Mit Vorteilen für alle Seiten: Wenn einer krank ist, schaut der Nachbar mal rein - aber auch, wenn Kinder gehütet werden müssen. „Dieses neue Wohnprojekt ist wegweisend und hoffentlich wird das Mehrgenerationenwohnen noch weitere Freunde finden“, so Bürgermeisterin Anne Heck-Guthe.

Architekt Dirk Neugebauer bringt alle mit ihren Wünschen unter einen Hut. Im Mehrgenerationenhaus gibt es sogar einen Gemeinschaftsraum. Wichtig dabei ist es, dass es sich bei dem Projekt nicht um rein frei finanzierte Wohnungen handelt. Es wurde zugesichert, dass es ein Mix aus sozialem Wohnungsbau und frei finanzierten Wohnungen geben soll. Die Wohnungen werden sich bald mit Leben füllen - im Spätherbst 2014 soll Einzug sein.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.