Industriegeschichte anders erleben

Wann? 03.10.2016 11:00 Uhr bis 03.10.2016 18:00 Uhr

Wo? Schiffshebewerk Henrichenburg, Am Hebewerk 2, 45731 Waltrop DE
Anzeige
Waltrop: Schiffshebewerk Henrichenburg |

Industriegeschichte einmal anders erleben: Immer am Kanal entlang bis zum Dortmunder Hafen führt die Radtour, zu der der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) am Tag der deutschen Einheit, 3. Oktober, von 11 bis 18 Uhr einlädt.



Geleitet wird die 35 Kilometer lange Tour vom ehemaligen Museumsleiter Herbert Niewerth, der sich auch noch im Vorstand des Fördervereins engagiert. Los geht es am Eingang des LWL-Industriemuseums Schiffshebewerk Henrichenburg um 11 Uhr.
Unterwegs gibt es viele Informationen über die Geschichte des ersten Ruhrgebietskanals, der im Jahre 1899 durch Kaiser Wilhelm II. eröffnet wurde und dem bis 1938 weitere künstliche Wasserstraßen folgten.
In Dortmund angekommen, erkunden die Teilnehmer den Dortmunder Hafen, Europas größten Kanalhafen, mit dem Rad. Station wird gemacht beim imposanten Alten Hafenamt und auch beim neuen Container Terminal Dortmund (CTD).
Zur Pause mit Picknick (bitte selber mitbringen) bieten sich die Grünanlagen des Fredenbaumparks an. So gestärkt wird am frühen Nachmittag bei der Rückfahrt kräftig in die Pedalen getreten.
Gegen 16.30 Uhr wieder beim Schiffshebewerk angelangt, besichtigen die Teilnehmer die Ausstellung "Reif für die Insel. Tourismus auf Sylt, Hiddensee und Mallorca.", die im Hafengebäude am Oberwasser gezeigt wird.
Die Kosten für die Radtour inklusive Eintritt und Führung betragen 8 Euro pro Person. Eine Anmeldung ist erforderlich unter der Telefonnummer 02363/ 9707-0 oder per E-Mail an schiffshebewerk@lwl.org.
Die Radtour kann nur mit einer Teilnehmerzahl von mindestens zehn Personen stattfinden.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.