"Schock Aus"

Anzeige
v.l. Heinz Grundfeld, Franz Peick, Theo Schwarte
Waltrop: Gaststätte Lindenkrug |

Knobeln für das Kinderpalliativzentrum in Datteln

Wie auch in den vergangenen beiden Jahren, trafen sich in diesem Jahr an jedem Freitagnachmittag Heinz Grundfeld, Franz Peick und Theo Schwarte zum Knobeln im Lindenkrug/Waltrop. Jede Woche gab es Freibier zu gewinnen und der Überschuß wurde für das Kinderpalliativzentrum angespart. Nunmehr war Kassensturz und es hatte sich die ansehnliche Summe von 1.000 Euro angesammelt.
Da sich die Gruppe im kommenden Jahr aus Alters- und Gesundheitsgründen nicht mehr treffen kann, wurde nochmals ein "Schock Aus" ausgeknobelt. Bekanntlich sind 3 Einser der höchste Wert und Analog dazu kamen nochmals 111 Euro zusammen.
Insgesamt können die 3 Knobelfreunde nunmehr 1.111 Euro an das Kinderpalliativzentrum in Datteln überweisen.
Schocker des Jahres 2014 wurde, wie auch im vergangenen Jahr, Heinz Grundfeld, der die meisten Runden und die höchste Punktzahl erspielt hat. Er wurde mit einem großen Pokal belohnt.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.