Syrisch-palästinensische Tanzgruppe erfreut Waltroper Passanten

Anzeige
Viel Aufmerksamkeit und Beifall erhielt die Syrisch-palästinensische Tanzgruppe „Salam“ bei ihrer Tanzvorführung in der Waltroper Innenstadt. Schnell mischten sich auch Waltroper Passanten unter die wirbelnden Tänzer und sorgten gemeinsam bei arabischen Klängen für eine beschwingte Tanzvorführung in der Nähe des Kiepenkerls. Genau so hatten sich das Mervan Resho und seine Freunde vorgestellt. Seit langem proben sie die Folklore-Tänze, die in ihrer Heimat auch bei Hochzeiten und festlichen Anlässen aufgeführt werden. Mit ihrer Tanzvorführung möchten die neun Flüchtlinge, die alle in Waltrop leben, etwas von ihrer Kultur zeigen und Danke sagen für die Gastfreundschaft. Sie möchten Einheimischen die Angst vor fremden Menschen nehmen, die durch Anschläge des islamistischen Terrors geschürt werden. Ganz bewusst wählten sie für ihre Tanzgruppe den Namen „Salam“, das arabische Wort für Frieden. Der anhaltende Applaus der Zuschauer zeigte, dass diese freundliche Botschaft gerne angenommen wurde.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.