"Küss mich" : Zehnjärige vom Nachbarn bedrängt

Anzeige
In der Waltroper Presse ist eine Bericht von einem verurteilten Asylbewerber. Den möchte ich nicht hier wiedergeben. Die Art des Berichtes wirft ein schlechtes Bild auf den Personenkreis. Das es so etwas gibt ist wohl unbestritten. Gleichzeitig werden aber auch Ängste geschürt, und liefert einigen Leuten aus der rechtsradikalen Scene Stoff um gegen Asylbewerber/ Flüchtlinge Stimmung zu machen. Vieles wird verallgemeinert und ohne weiter darüber nachzudenken. Wir sollten nicht so tun als würden in Deutschland unter den Deutschen alle einen Heiligenschein tragen. Ungeachtet dieser Tatsache sollten Straftaten geahndet werden. Das ist es egal von wem die begangen werden.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
11.227
Hans Werner Wagner aus Lünen | 15.12.2014 | 22:53  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.