Waltrop lädt zum Frühlingsfest am 13. und 14. April ein

Anzeige
In der Waltroper Innenstadt wird es am 13. und 14. April bunt. Das Stadtmarketing Waltrop und die Kaufleute laden an diesem Wochenende wieder zum beliebten Frühlingsfest ein. Foto: privat
Der Winter ist in diesem Jahr überdurchschnittlich lang. Alles freut sich auf den Frühling - und Waltrop hat das passende Fest dazu! Das Stadtmarketing Waltrop und die Kaufleute in der Innenstadt der Schiffshebewerkstadt begrüßen am 13. und 14. April mit ihrem „Waltroper Frühling“ das Frühjahr.

Zum fünften Mal startet das Fest in dieser Form - mit langem Einkaufssamstag, verkaufsoffenem Sonntag von 13 bis 18 Uhr, Blumenmarkt und einer angeschlossenen Handwerker- und Dienstleistungsschau. „Wir halten wieder eine ausgewogene Mischung bereit“, erklärt Rolf-Dieter Möhle, der die Märkte fürs Waltroper Stadtmarketing organisiert.

Buntes Treiben in der Waltroper City - dazu trägt beispielsweise der Blumenmarkt bei. Beetpflanzen aller Art und Blumenzwiebeln werden hier feilgeboten, unter anderem wieder an dem großen Blumenstand aus Holland in Höhe der Woolworth. Die Kreativ-Stände widmen sich unter anderem dem Thema Frühjahrsdeko, Wohnen und Garten.

„Wer unsere Märkte kennt, der weiß, dass wir stets um Besonderheiten bemüht sind“, erklärt Möhle. Und so werden die Besucher in der Waltroper Innenstadt auch Kunsthandwerker und Händler mit Holzspielzeug, Schmuck und Kunst aus Israel oder Naturseife finden. Ein Seiler wird vor Ort sein. Auch der Silberschmied, der aus altem Tafelsilber tolle Schmuckstücke fertigt und schon 2012 die Besucher begeistert hat, hat sein Kommen erneut zugesagt. Also: Silbergabeln bereitlegen!

Handwerker und Dienstleister zeigen ihr Leistungsportfolio auf dem Platz von Herne Bay. Dazu wird wieder das gemeinsame Zelt aufgebaut, in dem die interessierten Besucherinnen und Besucher empfangen werden.
In der Innenstadt wartet ein kleines Rahmenprogramm, speziell für die kleinen Besucher. Luftballonclown Christian wird auftreten, Karussells warten und auch die großen „Wasser-Bubbles“ vor der Woolworth wird es geben.

Ein Wiedersehen gibt es am Fest-Samstag mit den „Küchenmamsells“, die eigentlich schon „in Rente“ sind. In der Innenstadt werden sie nun abermals Moritaten zu Gehör bringen und völlig uneigennützig Spenden sammeln, die dann einem wohltätigen Zweck zu Gute kommen.

Die Einzelhändler in der Innenstadt halten ihre Geschäfte am Samstag bis 18 Uhr und am Sonntag von 13 bis 18 Uhr geöffnet. Das Fest startet am Sonntag aber schon bereits um 11 Uhr.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.