"Dann teilen wir!" - Kleiner Bruder tröstet die große Schwester nach Wohnungseinbruch

Anzeige
Solidarisches Kinderverhalten kann Vorbild sein... meint "Oskar, der letzte Grüne" ... Vielleicht bekommt der Kleine ja von den Kollegen noch einen Polizeibär dafür?TPD-Foto:Volker Dau
Herne: Haus | Eine nette Kinder-Geschichte hat heute PHK Volker Schütte von der Bochumer Polizeipressestelle zu berichten:

"Dann teilen wir!" - Kleiner Bruder tröstet die große Schwester nach Wohnungseinbruch

In den Vormittagsstunden des 24. Juli (Freitag) waren noch unbekannte Täter in eine Wohnung an der Mozartstraße in Wanne eingebrochen.

Im Zeitraum zwischen 08.55 und 12.30 Uhr hatten die noch unbekannten Kriminellen zunächst die Tür der Erdgeschosswohnung aufgehebelt und anschließend sämtliche Räume durchsucht.

Die ermittelnden Beamten des Bochumer Fachkommissariates für
Wohnungsdelikte
(KK 14 / Tel.: 0234 / 909-4142) trafen bei der
Tatortaufnahme auf die Bewohner - ein Ehepaar mit ihrer weinenden
Tochter (7) und ihrem Sohn (6).


Die Einbrecher hatten den Schmuck der Mutter sowie das Geld aus
der Spardose der Siebenjährigen mitgenommen

.

Die ebenfalls im Kinderzimmer stehende Spardose ihres Bruders hatten die Täter
offensichtlich übersehen.

Und dann kam es zu einer ergreifenden Reaktion, die auch
hartgesottene Polizisten berührt.



Als der Junge von den Beamten erfuhr, dass sich sein Geld noch in der Dose befindet, tröstete der Sechsjährige seine Schwester und sagte: "Dann teilen wir!"
5
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.