DSC Wanne-Eickel will sich oben etablieren

Anzeige
Das Team aus der Mondpalast-Arena will unter die ersten sechs Mannschaften kommen (Foto: DSC Wanne-Eickel)
Herne: DSC Wanne-Eickel |

Es geht wieder rund. Am Sonntag startet der DSC Wanne Eickel in der heimischen Mondpalast-Arena um 15 Uhr gegen den BV Westfalia Wickede in die neue Westfalenligasaison.

Trainer Martin Stroetzel will mit dem neu zusammengestellten Kader einen Schritt nach dem anderen machen und in zwei Jahren den DSC ganz oben in der Westfalenliga etablieren. Bereits in dieser Saison sieht er seine Mannschaft aber in der Lage, technisch hochwertigen und schnellen Fußball zu spielen. Wenn dann auch noch die Kampftugenden greifen, sollte der DSC durchaus um die sechs ersten Plätze der diesjährigen Westfalenliga mitspielen können.

Sorge macht aktuell nur der Sturm, da mit Sven Jubt, der noch etwa acht Wochen verletzt ausfällt, und dem rotgesperrten Kenan Doric momentan gleich zwei gesetzte Stürmer ausfallen.

Auch Neuzugang Pascal Kurz wird noch längere Zeit verletzungsbedingt fehlen. Er wird von Ersatztorwart David Scholka vertreten, der bei seinen Einsätzen in den letzten zwei Jahren immer wieder überzeugen konnte.

www.dsc-wanne.de
www.westfalia-wickede.de
0
1 Kommentar
927
Bernd Blech aus Wanne-Eickel | 17.08.2013 | 09:00  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.