Grüner Drache

Anzeige
  Herne: Dojo des Zen-Ki-Budo |

Grüner Drache

Prüfung bei unseren Jiu-Jitsu Dragons

Am 19. Dezember 2013, letzter Trainingstag im Jahr 2013, war es soweit: Die erste Prüfung der Zen-Ki-Budo Jiu-Jitsu Dragons wurde durchgeführt.
Robin Reichert stellte sich mit Uke Andrea der Prüfungskommission um sein Prüfungsprogramm zum grünen Gürtel zu zeigen.
Gestartet wurde mit Grundtechniken welche Robin gut beherrschte und überzeugend präsentierte. Danach ging es in den Abwehrteil: Abwehrtechniken gegen Angriffe wie Hand- / Armfassen, Würgen , Haare ziehen aber auch Abwehren gegen Messerangriffe standen neben vielen anderen Techniken auf dem Programm. Die Prüfungskommission schaute sich alles genau an und konnte nicht anders als gute bis sogar sehr gute Noten für die gezeigten Leistungen in den einzelnen Kategorien zu vergeben.
Zum Abschluss der Prüfung stand dann noch die Abwehr von zwei freien Angreifern auf dem Programm: Auch hier zeigte Robin, trotz seiner jungen Jahren, seine Kampfsportroutine und wehrte die beiden Angreifer mit Übersicht und Können ab.
Nach der durchaus anspruchsvollen Prüfung konnte Robin den grünen Gürtel, seine Graduierungsurkunde und Glückwünsche aus den Händen der Prüfungskommission entgegen nehmen. Somit haben nun unsere Jiu-Jitsu Dragons ihren ersten "Grünen Drachen".
Nur einen Tag später konnte Robin seinen neu erworbenen grünen Gürtel zum ersten Mal auf einen Lehrgang tragen. Neben Robin waren noch Andrea, Nico, Tim und Trainer Uwe der Einladung von Andreas Raskopf, Trainer der Jiu-Jitsu Abteilung der Concordia Ossenberg, gefolgt und nahmen dort an einem Techniklehrgang teil.
Der Lehrgang startete, für Kampfsportler eher untypisch, mit einem Fitness-Training unter fachlicher Leitung einer Fitnesstrainerin. Diese heizte den anwesenden Sportler mit ihrem 30 minütigem Programm unter Zuhilfenahme von XCO-TRAINER® kräftig ein.
Nach dem nun alle Muskeln gut erwärmt und durchblutet waren übernahm Martin Sülz, 4. Dan Jiu-Jitsu, Leiter der Kampfsportschule Wuppertal, das Techniktraining. Martin zeigte wie man das Grundschul-Training im Dojo "aufpeppen" kann, indem man Technikkombinationen trainiert und nicht nur einzelne Grundtechniken. "Denn so", sagte Martin, " übt man gleich mehrere Grundtechniken auf einmal und muss diese in einer Prüfung halt nur alleine zeigen". So ging es dann auch gleich mit einer Kombi aus ausweichen, schlagen und treten los. Im Laufe des Lehrgangs steigerte sich dann die Komplexität der Techniken bis hin zu Kombinationen von ausweichen, schlagen, treten, werfen, hebeln und transportieren. Alle Sportler übten die gezeigten Technik-Kombis fleißig und Martin stand mit Rat zur Seite, verbesserte, erklärte und zeigte den einzelnen Trainingspärchen den letzen Kniff. Nach knapp zwei Stunden schweißtreibendem Training endete der Lehrgang mit Applaus für Martin und vielen neuen Eindrücken für die Sportler. Ein Erinnerungsfoto mit Martin Sülz für unsere Sportler war natürlich Ehrensache.
Da so ein Lehrgang unheimlich hungrig macht, hatte Andreas in die Tasche gegriffen und für die versammelten Sportler Pizza bestellt auch Getränke standen parat. Nun konnte in gemütlicher Runde über die erlernten Techniken gefachsimpelt werden. Auch neue Ideen für weitere mögliche Lehrgänge wurden ausgetauscht.
So endete ein aufregender Tag mit müden Zen-Ki-Budokas mit der Heimkehr um knapp vor Mitternacht. Gut, dass der nächsten Tag ein Samstag war.

Zen-Ki-Budo e.V.

Internetseite der Jiu-Jitsu Dragons: http://www.zen-ki-budo.de/jiu-jitsu/jiu-jitsu-drag...
0
1 Kommentar
286
Diana Braß aus Bedburg-Hau | 22.12.2013 | 14:36  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.