Leserteam lernte Strecke kennen: Gemeinsames Training für den St. Elisabeth Firmenlauf im Wanner Sportpark

Anzeige
Beim gemeinsamen Training im Wanner Sportpark ließen sich die Mitglieder des Leserteams – Susanne Runkel (l.), Jörg Orlowski (2.v.l.), Anna-Lena Strasdeit (r.) und Alexander Liedtke (2.v.r.) – von Alexander Kröplin, Physiotherapeut bei der St. Elisabeth Gruppe, beraten.

Nur noch knapp drei Wochen sind es bis zum St. Elisabeth Firmenlauf am Donnerstag, 22. Juni. Daher trafen sich die vier Mitglieder des Leserteams vom Wochenblatt Herne in dieser Woche im Wanner Sportpark, um bei einem gemeinsamen Training schon mal einen Teil der Strecke kennenzulernen.

Für Alexander Liedtke war das Training der Startschuss, sich nun gezielt auf den Firmenlauf vorzubereiten. Der 18-Jährige, der gerade sein Fachabitur macht, läuft oft am Wochenende, macht seit elf Jahren Taekwondo und hat auch schon an einem Halbmarathon sowie an zehn-Kilometer-Läufen teilgenommen. Deshalb ist er sicher, dass der Firmenlauf mit einer Strecke von etwa 5,1 Kilometern „kein Problem“ für ihn sein wird.
Die anderen drei Mitglieder des Leserteams – Anna-Lena Strasdeit (23), Jörg Orlowski (47) und Susanne Runkel (46) – laufen mehrmals die Woche. Orlowski geht regelmäßig bei Marathons an den Start, Strasdeit wird im Oktober an ihrem ersten Halbmarathon teilnehmen und trainiert dafür, und Runkel hat soeben ihren ersten Zehn-Kilometer-Lauf absolviert. „Das was okay“, sagt sie über die Erfahrung und ihr Ergebnis, weswegen sie zuversichtlich ist, auch den Firmenlauf in drei Wochen gut bewältigen zu können.

Spaß steht im Vordergrund

Letztlich stehe dabei aber auch der Spaß im Vordergrund, sagt Orlowski über die Ziele des Leserteams. „Jeder soll sein Bestes geben, aber es soll sich niemand unter Druck setzen.“
Den Spaß betont auch Alexander Kröplin, Physiotherapeut bei der St. Elisabeth Gruppe. Er gab den vier Läufern schon beim ersten gemeinsamen Training vor rund einem Monat einige Tipps und Übungen auf den Weg. „Die vier sind gut drauf. Die letzte Beratung hat viel gebracht“, so Kröplin. So habe Jörg Orlowski zum Beispiel dadurch, dass er nun einige Übungen des Lauf-ABCs in sein Training einbaue, Belastungsbeschwerden im Unterschenkel verringern können. „Man kann auch bei Prfis noch etwas verbessern“, erklärt Kröplin.
Auch beim Lauftraining in dieser Woche achtete der Physiotherapeut noch einmal darauf, ob die Leserteam-Mitglieder spezifische Probleme beim Laufen haben, und machte mit ihnen ein Techniktraining, um an ihrer Dynamik und Effizienz zu arbeiten.

Anmeldung

Über gute Anmeldezahlen freut sich Henning Prinz von der gleichnamigen Recklinghäuser Veranstaltungsagentur. „Wir liegen bei knapp 300 Teilnehmern, aber erfahrungsgemäß melden sich die meisten Teams erst in den letzten zwei Wochen an.“ Prinz rechnet damit, die Teilnehmerzahl von 2016, die bei rund 670 lag, zu toppen. „Wir sind auf Rekordkurs“, sagt er und hofft, in diesem Jahr die 800er-Marke knacken zu können.
Anmeldungen zum St. Elisabeth Firmenlauf, der am Donnerstag, 22. Juni, um 19 Uhr im Wanner Sportpark stattfindet, sind unter www.firmenlauf-herne.de möglich. Teilnehmen können Mannschaften mit vier Personen. Anmeldeschluss ist der 15. Juni. Darüber hinaus können sich Teams am Veranstaltungstag vor Ort nachmelden.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.