St. Elisabeth Firmenlauf geht in die fünfte Runde

Anzeige
Am 22. Juni findet der St. Elisabeth Firmenlauf im Sportpark Wanne statt. Henning Prinz (l.) von der Veranstaltungsagentur Prinz und Michael Roettger, Mitglied der Geschäftsleitung der St. Elisabeth Gruppe, sind bereits startklar.

„Just for fun“ lautet das Motto des St. Elisabeth Firmenlaufs, der am Donnerstag, 22. Juni, im Wanner Sportpark stattfindet. Denn bei diesem etwa 5,1 Kilometer langen Lauf zählt weniger das beste Ergebnis, sondern neben dem Gesundheitsaspekt vor allem der Teamgeist. Vierköpfige Mannschaften können sich anmelden, um sich gemeinsam auf die Strecke zu begeben.

Es ist die fünfte Auflage der Veranstaltung und die zweite mit der St. Elisabeth Gruppe als Hauptsponsor. „Der Lauf ist innerhalb der Gruppe, aber auch in Herne sehr populär geworden“, so Michael Roettger, Mitglied der Geschäftsleitung der St. Elisabeth Gruppe. Die Gruppe stellte mit 150 Teilnehmern 2016 den größten Anteil an den insgesamt 650 Läufern. In diesem Jahr hoffen die Veranstalter, näher an die 1000-Teilnehmer-Marke heranzurücken.

Eine wesentliche Änderung des diesjährigen Firmenlaufs betrifft den Termin, der in der Hoffnung auf besseres Wetter vom September auf den 22. Juni vorverlegt wurde. „Das ist ein Donnerstag, denn Wochentage sind für Firmenläufe Standard“, erläutert Henning Prinz von der gleichnamigen Veranstaltungsagentur, die von der Heilbronner Agentur Hamann & Friends unterstützt wird.

Strecke wurde modifiziert

Der Startschuss für den 5. St. Elisabeth Firmenlauf fällt um 19 Uhr am Stadion. Regelmäßige Teilnehmer, und davon gibt es nicht wenige, werden auf der Strecke eine weitere Veränderung bemerken, denn sie wurde modifiziert. „Wir haben sie etwas ausgedehnt und im Bereich Sportplatz etwas entzerrt“, erklärt Prinz. Zudem sei die Strecke sehr flach, so dass sie auch für Untrainierte geeignet sei.

Erfahrungsgemäß benötigen die Läufer im Schnitt 30 Minuten für die gut fünf Kilometer. „Die schnellsten brauchen 17 Minuten, andere eine Stunde, aber die Zeit haben wir“, versichert Prinz, denn die Veranstaltung richte sich an alle vom Newcomer bis zum Vollprofi.

Das Wochenblatt ist Medienpartner

Auch wenn die Zeit nicht im Vordergrund steht, warten aber auf die schnellsten Teams Ehrungen in den drei Kategorien Männer, Frauen und Mixed. Zudem werden die Firma mit den meisten Teams – hier gewann im vorigen Jahr die St. Elisabeth Gruppe –, das älteste Team sowie die Mannschaft mit dem schönsten Kostüm ausgezeichnet. „Viele Teams haben ihre eigenen T-Shirts und sind zum Teil sehr kreativ“, hat Michael Roettger in den Vorjahren beobachtet.

Das Wochenblatt Herne ist wie im vergangenen Jahr als Medienpartner des Firmenlaufs dabei. Neben einem Leserteam wird es mit einem Verpflegungsstand nach dem Lauf vertreten sein. An der Strecke wird Decathlon für die Verpflegung der Läufer sorgen, und die St. Elisabeth Gruppe bietet den Sportlern an einem Stand unter anderem Massagen sowie Tipps für ihren Trainingsplan und ihre sportlichen Aktivitäten an.

After-Run-Party

Passend zum Motto „Just for Fun“ geht das Programm nach dem Firmenlauf mit einer After-Run-Party an der Sporthalle weiter. Dann wird ein DJ auflegen, „und die Leute sollen sich feiern“, so Henning Prinz.

Anmeldungen zum Lauf sind auf der Webseite zum Firmenlauf möglich. Teilnehmen können Mannschaften mit vier Personen – seien es Teams aus Firmen, Vereinen, einer Doppelkopfrunde oder einer Familie. Die Startgebühr pro Team, die Zeitmess-Chips für alle vier Läufer beinhaltet, beträgt 60 Euro. Die Teilnehmer müssten mindestens 14 Jahre alt sein. Anmeldeschluss ist der 15. Juni.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.