Jugendkulturprojekt zeigt Geheimtipps für den Stadtteil Wattenscheid

Anzeige
Im Mai 2017 startete das Wattenscheider Jugendkulturprojekt „X-Vision Ruhr“ mit Sitz in der Musikschule Wattenscheid, Steinstraße 5 (in Trägerschaft der Falken Bochum) das Videoprojekt „Geheimtipp Wattenscheid“. Im Rahmen des Projekts haben Jugendliche in den letzten Monaten mit Hilfe von Profis den Umgang mit Videokameras und die Produktion von Videoclips erlernt. Das Erlernte konnte dann direkt praktisch angewendet werden, denn in den letzten Monaten wurden verschiedene Videos über Wattenscheid gedreht, die aufzeigen, was der Stadtteil zu bieten hat. Dabei wurden beispielsweise Gastronomen oder Geschäftsleute interviewt sowie Sehenswürdigkeiten vorgestellt. Die gesamte Vorbereitung, der Dreh sowie der Videoschnitt wurden dabei von den Jugendlichen selbständig geplant und durchgeführt. Zu sehen sind die Ergebnisse auf dem YouTube-Kanal „Geheimtipp Wattenscheid“ https://www.youtube.com/channel/UCu069nrfAydKMQwac...
oder bei Facebook „Geheimtipp Wattenscheid“
https://www.facebook.com/byxvisionruhr/ .

Projektleiter Omid Pouryousefi bezeichnete das Projekt als äußerst gelungen. „Durch das Konzept haben wir unser Netzwerk im Stadtteil ausweiten können. Außerdem trug das Projekt sehr zur Integration der geflüchteten Teilnehmer bei. Sie konnten ihre sprachlichen Fähigkeiten verbessern und sind offen auf Menschen im Stadtteil zugegangen.“


Bürger werden zur Mitgestaltung aufgerufen

Nun haben auch die Wattenscheider Bürger die Möglichkeit kurze Videoclips zu IHREN Geheimtipps in Wattenscheid zu drehen und den Projektleitern zukommen zu lassen. Die besten Videos werden dann auf dem YouTube-Kanal und bei Facebook veröffentlicht.
Videos bitte senden an Beatrice Röglin, roeglin@falken-bochum.de .
„Nach dem Motto ´gemeinsam sind wir stärker´ sollen somit noch mehr positive Standortfaktoren für den Stadtteil Wattenscheid deutlich gemacht werden“, sagt Beatrice Röglin, Projektkoordinatorin bei X-Vision Ruhr.

Ein Projekt des Stadtteilverfügungsfonds

Das Projekt „Geheimtipp Wattenscheid“ wurde gefördert aus Mitteln des Stadteilverfügungsfonds. Über den Antrag entschieden haben die 16 ehrenamtlichen Mitglieder des Stadtteilbeirates, welcher sich je zur Hälfte aus Anwohnern und Zielgruppenvertretern zusammensetzt.
Das Videoprojekt von „X-Vision Ruhr“ gehört zu einem der bisher 24 bewilligten Projekte des Beirates (seit September 2016 konnten Anträge gestellt werden).
Im Rahmen des Stadtteilverfügungsfonds werden Projekte, die für das Fördergebiet Wattenscheid-Mitte von Nutzen sind und dessen Bewohnern zu Gute kommen, gefördert.
Ziele sind u.a. die Aufwertung des Stadtteils, die Verbesserung des Images, die Stärkung des Zusammenlebens, der Identifikation, der Belebung der Stadtteilkultur und die Förderung des Engagements von Akteuren im Stadtteil.
Alle Bürger, Vereine und Initiativen können Anträge stellen. Antragsschluss für die nächste Sitzung des Beirats ist am 18.1.18. Interessierte können mit Ihrer Idee vorab ins Stadtteilbüro kommen, dort wird die Idee bezüglich ihrer grundsätzlichen Förderfähigkeit besprochen und die Antragsunterlagen ausgeteilt. Ebenso wird bei der Antragstellung unterstützt. Es ist sinnvoll vorab einen Termin mit dem Stadtteilbüro zu vereinbaren.

Kontaktdaten des Stadtteilbüros:
Tel.: 02327 / 9197930
Mail: info@wat-bewegen.de
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.